0 Daumen
577 Aufrufe

Aufgabe:

Ein Fass ist mit 32,4 Liter geeicht. Bisher wurden ausgeschenkt 72 Gläser mit 0.4 Liter; der Schankverlust wird mit 3% angenommen.


Problem/Ansatz:

Wieviele Liter Bier müssen sich rechnerisch noch im Fass befinden?

Avatar von

Im Grunde fehlt die Angabe, wieviel Bier im Fass ist.

Es steht da nur, dass es geeicht wurde.

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo,

Bisher wurden ausgeschenkt 72 Gläser mit 0.4 liter

\(72\cdot 0,4=28,8\)


Der Schankverlust wird mit 3% angenommen.

28,8 + 3% \(\rightarrow 28,8\cdot 1,03=29,66\)


Wieviel Liter Bier müssen sich rechnerisch noch im Faß befinden?

32,4 - 29,66 = 2,74


Gruß, Silvia

Avatar von 40 k
0 Daumen

32,4 - 32,4/(72*0,4*1,03) = 2,74 Liter

Avatar von 39 k

Danke. Kannst du bitte mehr Erklären?

Es gehen 3% verloren= werden mehr ausgeschenkt als notwendig.

Statt 0,4 werden 0,4*1,03 verbraucht.

Im Gegensatz zu den beiden oben stehenden Antworten gilt in Wirklichkeit :
Ein Schankverlust von 3% bedeutet, dass 3% des gezapften Bieres im Abfluss landen und nur 97% im Glas. Man hat also für 0,4L Bier im Glas xL Bier zu zapfen, wobei 0,4/x = 97/100 gilt, somit x = 40/97. Bei 72 Gläsern werden 72*x = 72*40/97 Liter gezapft, bleiben 32,4 - 72*40/97 = 2,71 Liter im Fass.

Im Gegensatz zu den beiden oben stehenden Antworten gilt in Wirklichkeit :

Sie kennen die Gastromie nicht gut genug:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schankverlust

32,4-72*40/97=3,6

Oder?

Oder ist richtig.

Nur wenn er mehr ausschenkt als notwendig, macht er Verlust.

Er schenkt statt 0,4 Liter jeweils 0,4*1,03 L aus oder verliert sonst irgendwie

von der Gesamtmasse.

Er schenkt statt 0,4 Liter jeweils 0,4*1,03 L aus

Nein. Die Menge im Fass ist der Grundwert.

Von den sieben in deinem Link genannten Gründen für Schankverlust sind 1. und 3. hier völlig irrelevant.
2. 5. und 6. beschreiben die von mir dargestellte Situation, 7. ebenfalls, wenn "Abfluss" auf "sonstige Senken" erweitert wird.
Lediglich 4. könnte mit "Grundwert ist die Menge im Glas" berechnet werden.

Immer schlecht, wenn zwei Leute mit gegensätzlicher Ansicht irgendwie Recht haben können.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community