0 Daumen
131 Aufrufe

die Funktion lautet: f(x)=x/ e2x

Erhält man dann plus ∞ als Grenzwert?

Mein Einwand wäre nämlich das e- über x hoch 4 dominert und daher durch z/0 nicht mehr definierbar ist!

Danke für eine Antwort

MfG

Gefragt von

2 Antworten

+2 Daumen

" die Funktion lautet: f(x)=x/ e2x
Erhält man dann plus ∞ als Grenzwert?
Mein Einwand wäre nämlich das e- über x hoch 4 dominert
und daher durch z/0 nicht mehr definierbar ist!
"

Richtig.

Auch ein Beweis
x^4 / e^(2x) = x^4 * e^(-2x)
lim x -> - ∞ = ( -∞ )^4 * e^(-2*[-∞])
∞ * e^(∞) = ∞

mfg Georg

Beantwortet von 84 k
+1 Punkt
Hi,

die e-Funktion ist stärker als jedes Polynom.

Für x->∞ geht f(x) also gegen 0.


Eventuell ist l'Hospital bekannt? Da ist das recht einfach zu zeigen ;).


Grüße
Beantwortet von 133 k
@unknown

Die Frage hieß " wie verhält sich die Funktion im negativen Unendlich ? "
Du hast für positiv unendlich geantwortet.

  mfg Georg
Oh im Text stand "plus unendlich" und hatte das falsch aufgefasst ;).

Danke

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...