0 Daumen
103 Aufrufe
Wie geht das??

Gegeben ist die Funktion K mit f(x)=0,25(x+2)(x-1)(x-2)

Die Kurve G entsteht durch die Verschiebung von K und schneidet die x-Achse in -1. Bestimmen sie G !
von
In welche Richtung wird denn geschoben?
ist nicht angegeben, in welche Richtung geschoben wird

1 Antwort

0 Daumen
Hi,

verschieben wir mal nach links. Und zwar um zwei Einheiten. Das würde bedeuten, dass zu jedem x-Wert 2 addiert werden müssen.


f(x)=0,25(x+2)(x-1)(x-2)

G(x) = f(x+2) = 0,25(x+4)(x+1)x


Da bei G(x) nun ein Faktor x+1 dabei ist und das die Nullstelle x = -1 zur Folge hat, ist die Bedingung mit dem x-Achsenschnittpunkt bei x = -1 erfüllt.


Grüße
von 134 k

Danke; Weiß jemand, wie man die Steigung der Parabel f(x)= x4 berechnet.???

 

Wenn möglich ohne Ableitungen, denn die hatte ich in der Schule noch nicht 

Wenn eine Ableitung nicht erlaubt ist, dann wird wohl der Differentialquotient verlangt sein?

"h-Methode" als Stichwort?! ;)

Genaures aber bitte in einer neuen Frage. Das hat mit obigen ja nichts zu tun.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...