0 Daumen
207 Aufrufe
Ich weiss nicht wie ich hier die Aufgabe lösen soll:

Ein Patient erhält jeden Morgen 350mg eines Medikamentes, 60 % dieser Dosis werden vom Körper ins Blut aufgenommen. Bis zum nächsten Morgen wird darüber hinaus eine best. Menge des Medikamentes dem Blut entzogen und ausgeschieden. Nach 3 Tagen ( direkt vor der Gabe der 4. Dosis) sollen sich mind. 550 mg des Medikamentes im Blut befinden.

Welche Menge darf durchschnittlich pro 24 Stunden höchstens ausgeschieden werden, damit das therapeutische Ziel erreicht wird.

a) 80mg

b) 40 mg

c) 28 mg

d) 26 mg

e) 20 mg

=> Wie löse ich es, ich weiss dass am 1. Tag 60 % von 350 mg aufgenommen werden, also 180 mg, am nächsten Tag werden wieder 60 % aufgenommen, aber sind es nun 60 % von den gleichen 350 mg(Dosis) oder 60% von der Summe von 180 + 360 ????

Ich wäre sehr dankbar auf jegliche Hilfe!!!
von

1 Antwort

0 Daumen

Ein Patient erhält jeden Morgen 350mg eines Medikamentes, 60 % dieser Dosis werden vom Körper ins Blut aufgenommen. Bis zum nächsten Morgen wird darüber hinaus eine best. Menge des Medikamentes dem Blut entzogen und ausgeschieden. Nach 3 Tagen ( direkt vor der Gabe der 4. Dosis) sollen sich mind. 550 mg des Medikamentes im Blut befinden.

Welche Menge darf durchschnittlich pro 24 Stunden höchstens ausgeschieden werden, damit das therapeutische Ziel erreicht wird.

350 * 0.6 = 210

210 - x + 210 - x + 210 - x = 550

x = 26.66666666

Ich würde sagen d ist richtig.

von 268 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

+1 Punkt
2 Antworten
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...