0 Daumen
69 Aufrufe
Ich bräuchte hier hilfe:

Eine Krankheit kann mit 2 Untersuchungen X und Y festgestellt werden, wobei mit X=85% der tatsächlichen
Erkrankungen erkannt , mit Y=80%.

Wieviel % der tatsächlichen Erkrankungen werden mit KEINER der beiden Methoden erkannt???

⇒⟩ kein X=15%; kein Y=20% aber wie rechne ich weiter???

Für alle, die mir helfen möchten (automatisch von OnlineMathe generiert):
"Ich bräuchte bitte einen kompletten Lösungsweg." (setzt voraus, dass der Fragesteller alle seine Lösungsversuche zur Frage hinzufügt und sich aktiv an der Problemlösung beteiligt.)
von

1 Antwort

0 Daumen
Solange die Verfahren statistisch unabhängig sind darfst du rechnen

0.15 * 0.2 = 0.03 = 3%

3% verden also durch kein Verfahren erkannt.
von 269 k
Danke für die hilfe, die lösung aber wäre : höchstens 15 %..


vielleicht nochmals die frage:


eine  bestimmte erkrankung lässt sich mit 2 methoden erkennnen. Methode x erkent 85% aller tatsächlichen erkrankten, methode y 80%.


wiw viel % aller tatsächlichen erkrankten werden mit keiner der methoden erkannt??
Die 3% wären es wenn es statistisch unabhängige Tests sind.
In der Tat ist es so wenn der eine Test 85% erkennt dann kann im Schlimmten Fall der Test der 80% natürlich auch nur die erkennen die eh schon bei den 85% waren. Das ist also das worst-case Szenario.

Deswegen sagte ich meine Lösung gilt nur für den Fall das die Tests stochastisch unabhängig sind.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...