0 Daumen
1,3k Aufrufe

Hallöchen,
ich komme leider mit der Aufgabe nicht weiter, kann mir da vielleicht einer helfen?

a) Zeigen Sie mithilfe des Zwischenwertsatzes: Sind f und g zwei stetige Funktionen auf einem abgeschlossenem Intervall [a,b]⊂ℝ und gilt f(a)≤g(a) sowie f(b)≥g(b), dann existiert ein c∈[a,b] mit f(c)=g(c).

b) Beweisen Sie, dass für jedes n∈ℕ, n>0 und jedes t∈[1,2] die Gleichung

a

eine Lösung x∈[0,1] besitzt.

 

Danke und einen schönen Abend wünsche ich.

Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen

a) Zeigen Sie mithilfe des Zwischenwertsatzes: Sind f und g zwei stetige Funktionen auf einem abgeschlossenem Intervall [a,b]⊂ℝ und gilt f(a)≤g(a) sowie f(b)≥g(b), dann existiert ein c∈[a,b] mit f(c)=g(c).

Beweis:

Sei die Differenz d(x) = f(x) - g(x)

d(a) = f(a) - g(a) ≤ 0

d(b) = f(b) - g(b) ≥ 0

Falls eine der beiden Ungleichungen eine Gleichung. c=a oder b. qed.

Sonst: d(a) < 0 und d(b) >0. Gemäss Zwischenwertsatz für stetige Funktionen existiert ein c in [a,b] mit d(c) = 0.

d(c) = 0 = f(c) - g(c) . Also: f(c) = g(c). qed.

b) kann vielleicht jemand anders beantworten.

Beantwortet von 141 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...