0 Daumen
499 Aufrufe

geg.ist f(x)=4√x     (4 mal Wurzel aus x)

also wurzel aus x ist ja x 1/2

und ich soll beweisen das die Stammfunktion ist F(x)= 8/3x3/2 + c

aber ich komm nicht drauf

 

und dann hab ich noch eine frage zu der berechnung unbestimmter integrale

geg. ist  n•x 2n-1dx

wie kann man das aufleiten ? 

Gefragt von

Allgemein gilt für  f(x) = a·xm mit m ≠ -1, dass  F(x) = a·1/(m + 1)·xm+1  + c  ist. Ist also  a = 4  und  m=1/2, dann ist  F(x) = (8/3)·x3/2 + c .

1 Antwort

0 Daumen

 

geg.ist f(x)=4√x     (4 mal Wurzel aus x)    also wurzel aus x ist ja x 1/2 und ich soll beweisen das die Stammfunktion ist F(x)= 8/3x3/2 + c

 

 

Als Beweis kannst du die angebliche Stammfunktion F(x) ableiten

F(x)= 8/3x3/2 + c

f(x) = F ' (x) = 8/3 * 3/2 * x 1/2  + 0 |Brüche multiplizieren und kürzen

= 4*x1/2  qed

 

 

und dann hab ich noch eine frage zu der berechnung unbestimmter integrale

geg. ist  n•x 2n-1dx

wie kann man das aufleiten ? 

Weil bei f(x) =1/m* xm gilt dass f ' (x ) = xm-1 und hier der Exponente 2n-1 ist, kannst du m-1 = 2n-1 also m = 2n einsetzen.

∫ n•x 2n-1dx = n ∫ x m-1dx = n*(1/m xm + C)

= n*1/(2n) * x2n​ + n*C         |vorn n kürzen, hinten n*C durch D ersetzen 

= 1/2 x2n + D

Beantwortet von 144 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...