0 Daumen
810 Aufrufe
U = {x=(x1,x2,x3) € R³ | x1+2*x2=0}   W={x=(x1,x2,x3) € R³ | x2+x3=0}

Bestimme dim U, eine Basis von U und dim U geschnitten W.

Wie mache ich das?
Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

U = {x=(x1,x2,x3) € R³ | x1+2*x2=0}   W={x=(x1,x2,x3) € R³ | x2+x3=0}

Bestimme dim U, eine Basis von U und dim U geschnitten W.

Wie mache ich das?

U und W sind im R^3 Ebenen, die durch eine Koordinatengleichung gegeben sind. Also 2-dimensional. Eine Basis von U: 2 Linear unabhängige Vektoren in U. v = (0,0,1). w = (2,-1,0) [vertikal schreiben]

Beide Ebenen enthalten den Punkt (0,0,0). Da sie nicht parallel sind, ist die Schnittmenge eine Gerade und hat deshalb die Dimension 1. fertig!

Etwas ausführlicher:

Ich schreibe x,y,z  statt x1… damit das übersichtlicher ist. Vektoren sind fett

U = {x=(x,y,z) € R³ | x+2*y=0} enthält (-2,1,0), (-2,1,1),(-4,2,100)… allg (-2y, y, zbeliebig). Ebene enthält z-Achse, steht also senkrecht auf der Grundebene.

W={x=(x,y,z) € R³ | y+z=0}. Enthält allg. (xbeliebig,y,-y). Ebene enthält x-Achse. Steht senkrecht auf der Seitenrissebene.

Schnittgerade g: Punkte erfüllen beide Gleichungen

x + 2y = 0 und y + z = 0. Sei x = 2, dann ist y = - 1 und z = 1. Somit (2,-1,1) auf g

                                           Auch x=y=z=0 auf g.

Richtungsvektor von g: (2,-1,1) [vertikal schreiben]

Parametergleichung von g: r = t(2,-1,1)            [Vektoren: vertikal schreiben]

Beantwortet von 142 k
Cool, danke. Jetzt verstehe ich das schon etwas besser. Werde trotzdem noch ein paar Aufgaben dazu rechnen, damit ich mir auch sicher sein kann, dass ich das verstanden habe.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...