+3 Daumen
1,7k Aufrufe

Hallo liebe Mitglieder,

in vielen Fragen und Antworten werden Potenzen mit dem Caret-Zeichen ("Einfügezeichen") notiert: a^b

Unseres Erachtens wird dadurch die Lesbarkeit vermindert. Daher haben wir eine Funktion eingebaut, die den Text analysiert und das eine nach dem ^ folgende Zeichen automatisch hochstellt. Als Beispiel: x^2 wird x^2 oder a^z wird a^z

Wenn ihr mehrere Zeichen hochstellen wollt, dann nutzt die Klammern also x^{2y} wird zu x^{2y}.

Natürlich kann man wie gehabt beim Eingeben die Hochstellbuttons benutzen bzw. die entsprechenden Kurztasten, aber nun hilft dieses neue Feature zur schnelleren Eingabe.


Mit der aktuellen Änderung wird die Lesbarkeit verbessert, Beispiel:

Vorher:

f(x) = 3x^4 + 13x^2 9x^2 + 12

Neu:

f(x) = 3x^4 + 13x^2 9x^2 + 12



Durch die Änderung entsteht weiterhin der Vorteil, dass Fragesteller erkennen können, wie ihre Potenzen lesbar aussehen. Rückfragen wie zum Beispiel hier wegen Nicht-Eindeutigkeit der Zugehörigkeit zum Exponenten sollten damit entfallen.

Auch könnt ihr jetzt die Gleichungen aus der Frage kopieren und in eure Antwort einfügen. Dabei werden die nunmehr hochgestellten Zeichen übernommen.

Diejenigen, die die automatische Umwandlung nicht möchten, können diese für sich deaktivieren unter https://www.mathelounge.de/options


Update 01.08.2018:

Neue Zeichen für Caret-Umwandlung ab 01.08.2018. Statt runder Klammern nunmehr geschweifte Klammern: x^{2y}. Vgl. Post hier. Vorher mit runden Klammern x ^ (2y). Neu mit geschweiften Klammern: x ^ {2y}. Alle Posts wurden entsprechend geändert. Gründe für Umstellung: Exakt wie Latex, schneller zu Latex übertragbar, Nun sind auch Klammern in Exponenten möglich: x^{3·(2-x)} – auch  Mehrfachklammern: x^{3·(2-x)((x·√2)+x)}

geschlossen: News
von mathelounge
von 14 k
Toll... Jetzt muss man nicht mehr so mühsam immer auf den Knopf drücken, um eine Zahl hochzustellen. (und ihn nachher wieder deaktivieren...)

Ich bin da ja auch eher skeptisch. Gerade eben hatte ich wieder eine Aufgabe, wo ich nicht einfach cut und passte nach Wolfram-Alpha machen konnte. Bzw. aus x^2 dann x2 wurde.

Da es mir nichts ausmacht Formeln mit dem Caret-Zeichen zu lesen, wäre ich eventuell an einer Benutzeroption interessiert, die für mich automatisch das caret = 0 setzt.

Was aber eventuell ganz ganz langfristig vielleicht schön wäre, wenn man LaTex direkt im Editor benutzen könnte. Also ohne den Umweg über die Grafik zu gehen.

Aber ich weiß, dass das ein mords Programmieraufwand ist.

@Mathecoach: Danke für den Hinweis. Ich habe soeben eine Benutzeroption eingebaut, mit der du die Umwandlung auf allen von dir besuchten Seiten deaktivieren oder aktivieren kannst.

Die Einstellung ist hier vorzunehmen: https://www.mathelounge.de/options

Tipp: Prüft nach Absenden eurer Antwort in einem anderen Browser, der die Exponent-Umwandlung durchführt, ob ihr eure Exponent-Klammern korrekt gesetzt habt.

Tatsächlich müssen Kommazahlen als Exponenten dann in Klammern gesetzt werden: e^(1.8) wird e1.8. Oder in diesen Fällen gleich den Hochstell-Button nutzen.

Verbesserung eingebaut: Exponenten mit Kommazahlen wie a^1.23 oder a^2,34 werden jetzt direkt umgewandelt, ohne dass man eine Klammer setzen muss: a^1.23 und a^2,34

Falls ihr in diesem Zusammenhang noch fehlerhafte Umwandlungen findet, bitte Bescheid geben.



@Mathecoach und @Lu: Um das Caret im Text beizubehalten, könnt ihr übrigens statt eines Leerzeichens nach dem Caret auch dieses einfach Fett machen. Das verhindert ebenfalls die Umwandlung, Beispiel x^2.

Caret für Wurzelexponenten: ^3 √2

Das ist nicht so gut, da ein Caretzeichen immer nach einem bestehenden Zeichen folgen sollte. Wenn wir irgendwann das System umstellen, kann es sein, dass diese Darstellung nicht mehr funktioniert.

Besser die hochgestellten Zahlen nutzen, klick im Editor auf "Sym" dann erscheinen: x^1 x² x³ etc., die dann als Wurzelexponent genutzt werden können.

Super. Wenn ein User wie bisher 2^{2n} schreibt, bleibt das einfach so im Editor stehen und jeder, der es liest versteht es. Dann stören mich die geschweiften Klammern nicht und ich hoffe, dass die meisten die runden Klammern benutzen, damit die Formeln einfacher in die Überschrift übertragen werden können (Copy-Paste) im Bearbeitungsmodus.

Meine Antwort an dich im Chat gerade:

Das Caret-Zeichen ist zumindest auf der schweizer Mac-Tastatur eine Taste, die man sieht. Ebenso ( und ).
Im Gegensatz dazu ist { und } [ ] usw. nicht auf den Tasten angeschrieben.

Wurde für die Tiefstellungen auch etwas umgestellt? Test_(tief)

ich hoffe, dass die meisten die runden Klammern benutzen

Nein, sie sollen ja gerade die neue Form verwenden und sich damit auch an die Latex-Schreibweise gewöhnen!

Bei Mac ist { und } [ ] usw. nicht auf den Tasten angeschrieben.

Furchtbar! Wieder ein Grund für mich, nie und nimmer auf Mac umzusteigen :)

Die geschweiften Klammern {} können offenbar auf MAC mit Alt + Shift + ( und Alt + Shift + ) gesetzt werden.

Und ja, die Tiefstellung funktioniert genauso neu: x_{1,2}

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community