+2 Daumen
1,3k Aufrufe

Wer kennt einen kurzen knackigen Beweis, dass die Gleichung

LOG_b(a) = LOG(a) / LOG(b)

gilt? Es sollten möglichst nur Potenzgesetze verwendet werden.

von 299 k

Ich habe die Aufgabe zwar erledigt, aber ich finde meinen Nachweis noch nicht wirklich kurz und knackig.

Ich denke eventuell geht es noch einfacher und besser.

2 Antworten

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Die Standardherleitung geht so:

logb(a) = z

a = bz

log10a = log10(bz)

log10a = z*log10(b)

log10(a) / log10(b) = z

von

Die Standardherleitung ist mir bekannt. Sie verwendet ein Logarithmengesetz. Dieses wurde noch nicht besprochen und sollte daher nicht angewendet werden.

Aha, Du möchtest die Basiswechselformel ohne die Rechenregeln für den Logarithmus herleiten?

Richtig. Bisher habe ich das über den Basiswechsel der Exponentialfunktion gemacht. Das geht natürlich. Aber vielleicht geht es noch etwas eleganter.

                       a   =   a
⇒  10log_10 (a)  =  blog_b (a)
                            =  (10log_10 (b)) log_b (a)
                            =  10(log_10 (b))·(log_b (a))
⇒    log_10 (a)  =  ( log_10 (b) ) · ( log_b (a) )

Ja. Genau so hatte ich mir das vorgestellt.

Danke.

0 Daumen

Grossartig Potenzgesetze anwenden, muss ich hier nicht. Ich hoffe, dass das violette bekannt ist.

x = y^z

Definition des Logarithmus

z = logyx

x = y^z        |Logarithmus

LOGx = LOGy^z = z*LOGy

LOGx/ LOGy = z

Nun die beiden blauen Terme gleichsetzen und Definitionsbereiche festlegen.

von 153 k

Ja. Dann verwendest du ein Logarithmengesetz, was ich eigentlich vermeiden wollte.

Ist noch gar kein Logarithmengesetz bekannt?

Nein. Bisher ist kein Logarithmengesetz bekannt :) Daher sieht mein Nachweis momentan auch noch etwas blöd aus :)

Das wird jetzt etwas umständlicher:

LOG_b(a) = LOG(a) / LOG(b) 

Ich benutze 3 mal die Definition:

LOG_b(a) = z 

b^z = a

LOG(a) = x

10^x = a

LOG(b) = y

10^y = b

(10^y)^z = 10^x wegen b^z = a

10^{yz} = 10^x

yz = x

z = x/y

Nun Definitionen rückwärts.

Hm. Vielleicht leite ich lieber dann das Logarithmengesetz her :)

a^x = a^x

z = 10^LOG(z) <-- das darf ich ja verwenden

(10^{LOG a})^x = 10^LOG(ax)

(a^b)^c = a^{c*b} <-- Potenzgesetz

(10^{x * LOG a} = 10^{LOG ax}

x * LOG a = LOG(a^x)

Scheint mir vernünftiger. Das ist ja ein ganz nützliches Gesetz.

Du hast oben einfach noch Caret-Konflikte.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...