0 Daumen
798 Aufrufe

Aufgabe:

Durch welchen Term lassen sich die Rechenausdrücke beschreiben?

Beispiel:

\( 8 \cdot 2+7 \)
\( 11 \cdot 2+3 \)
\( 15 \cdot 2+10 \)

Term: \( \quad x \cdot 2+y \)

a)
\( 10: 2+3 \)
\( 17: 2+3 \)
\( 55: 2+3 \)

b)
\( 9 \cdot 5+9 \)
\( 12 \cdot 5+12 \)
\( 137 \cdot 5+137 \)

c)
\( 11 \cdot(109-11) \)
\( 11 \cdot(217-11) \)
\( 11 \cdot(318-11) \)

d)
\( 4 \cdot 6+3 \cdot 9 \)
\( 4 \cdot 6+3 \cdot 2 \)
\( 4 \cdot 15+3 \cdot 10 \)

von

Meinst du man soll es so formulieren? : 10 durch 2 dividieren und anschließend mit 3 addieren oder x:y +z?

Das gleiche wie x:y +z. Der Term wuerde reichen.

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Also:

a)

10:2 +3

17:2 +3

55:2 +3

Es fällt auf, dass der Quotient immer 2 ist und der Summand immer 3.

Daher

x/2 +3

c)

In der Klammer immer 11 als Subtrahend und vor der Klammer immer 11 als Faktor.

Daher:


11*(x-11)


Ich hoffe ich hab das so richtig verstanden.


Gruß Luis

von 2,0 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community