+1 Daumen
360 Aufrufe

Eine Gondelfahrt dauerte rund 7 Minuten (Ein- und Ausstieg mit eingeschlossen). Die Öffnungszeiten waren täglich von 11 Uhr bis 21 Uhr. Geöffnet war das Riesenrad im Zeitraum vom 4. Mai bis einschließlich 8. Juli.

c) Bestätige, dass eine Gondel im angegebenen Zeitraum ca. 5676 Fahrten machen kann.

Ich komme leider auf auf 5657 Fahren. Wäre nett wenn das auch mal jemand rechnen könnte.

Danke.

von 397 k 🚀

Kann 5657 bestätigen !

Danke. Merkwürdigerweise ist das eine Aufgabe aus der Realschulprüfung 2013. Und das da so ein Fehler auftaucht ist schon extrem peinlich :(

Ach ich hab es. Wenn man die Gondelfahrten, die täglich gemacht werden aufrundet, dann bekommt man den genannten Wert heraus.

Vielleicht war dies das Ziel der Aufgabe. Man soll die Rechnung überprüfen und stoßt dabei auf den Fehler. Ergo ist die aussage falsch, man kann sie nicht bekräftigen..

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Meine Antwort:

Fahrten / Tag

10*60/7 = 85.7

aus praktischen Gründen abrunden (niemand bleibt über Nacht auf der Gondel).

Tage

28 + 30 + 8 = 66

66*85 = 5610 Fahrten. ==> Behauptung falsch.

Anscheinend gemeint: Man macht etwas Überzeit und fährt 86 mal pro Tag.

66 * 86 = 5676

von 162 k 🚀

Sehr verwirrend die Aufgabe für Schüler. Aber vermutlich haben sie deswegen in der Aufgabe extra ca. geschrieben.

Sowas verwirrendes sollte meiner Meinung nach nicht in einer Prüfung drankommen. Dann hätten die die Lösung lieber weglassen sollen. Wird glaub ich eh nicht mit weitergerechnet.

Gute Anmerkung.

Wie beantwortet man eine Prüfungsfrage, die einen Fehler enthält? (so was kann offenbar vorkommen).

ME schreibt man hin, was man gerechnet hat, und wie man zu einem Widerspruch kommt. Dann beschäftigt man sich mit der nächstem Aufgabe. 

Motto: Einfach nicht draus bringen lassen. Es werden hoffentlich nicht alle Fragen falsch gestellt sein.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community