0 Daumen
231 Aufrufe

Hallo.

Ich bräuchte Hilfe/Erklärung bei dieser Aufgabe:

Ausgangsgleichung: 
2XA - 3B = 2A + 3X  
Nach dem Umstellen: 
2XA - 3X = 2A - 3B 


An dieser Stelle komme ich nicht weiter, da ich mir nicht sicher bin, wie das ganze ausgeklammert wird. Das Problem stellt "2XA" dar, da hier das X von beiden Seiten was stehen hat. 


MFG

von

Die Umstellung ist schon falsch. Solange nix über die Invertierbarkeit der Matrizen gesagt ist kommst du eh nicht weit.

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Ich nehme mal an, dass alles existiert, was ich unten brauche. Mit E bezeichne ich die passende quadratische Einheitsmatrix.

Ausgangsgleichung:  
2XA - 3B = 2A + 3X   
Nach dem Umstellen:  
2XA - 3X = 2A + 3B      | : 3

X(2/3)A - X = (2/3)A + B

X((2/3)A - E) = (2/3)A + B        |*((2/3)A - E)^{-1} 

X = ((2/3)A + B)*((2/3)A-E)^{-1} 

von 162 k 🚀

Habe gestern selbst auch etwas herumprobiert, und wäre solch eine Lösung auch richtig ?

 Ausgangsgleichung:   

2XA - 3B = 2A + 3X    
Nach dem Umstellen:   
2XA - 3X = 2A + 3B Term Umformen in:X*2*A - X*3 = 2A + 3BX Ausklammern jetzt möglich:X*(E*2*A - E*3) = 2A + 3B
X= (2A+3B)*(E*2*A - E*3)^-1
Denn soweit ich mich richtig erinnere, wenn man eine Matrix vervielfacht, verändert sich das Ergebnis nicht, egal ob es 2*X oder X*2 steht.

2XA - 3B = 2A + 3X     
Nach dem Umstellen:    
2XA - 3X = 2A + 3B  Term Umformen in: 

X*2*A - X*3 = 2A + 3B X Ausklammern jetzt möglich: X*(E*2*A - E*3) = 2A + 3B 
X= (2A+3B)*(E*2*A - E*3)^-1 

Das linke E kannst du weglassen und die 3 vor E schreiben

X= (2A+3B)*(2*A - 3*E)^-1 

Das müsste nun auf's Gleiche rauskommen. Am besten überprüfst du das mit konkreten Matrizen.


Denn soweit ich mich richtig erinnere, wenn man eine Matrix vervielfacht, verändert sich das Ergebnis nicht, egal ob es 2*X oder X*2 steht.

Normalerweise schreibt man Skalare schon von die Matrix. Aber 

2 (A B) = (2A) * B = A*(2B)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

1 Antwort
Gefragt 13 Jun 2014 von Gast
1 Antwort
Gefragt 17 Dez 2015 von Gast
1 Antwort
Gefragt 31 Mai 2015 von Gast
1 Antwort

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community