0 Daumen
286 Aufrufe

kann mir jemand bei folgenden Aufgaben (3,4,8) bitte ein bisschen weiterhelfen!?

Danke!

LG Thomas


Ich habe bereits mit der Aufgabe 3 angefangen und hab so gedacht das man das so ermitteln könnte:

10= 10 000 000

12=12 000 000


10/100= 0,1 * 12= 1,2 *500 =600

Es werden 600 Mitarbeiter benötigt.

Ich bin mir aber nicht sicher ob das richtig ist was ich gerechnet habe.

Bild Mathematik

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

3.

12000000/x = 20000 --> x = 600

600 Mitarbeiter ist also richtig.

von 391 k 🚀

OK Danke erstmal für die Bestätigung!

8.

1440/x = 8 --> x = 180

Kann das sein das eine Mitarbeiterin nur 8 Reklamationsfälle pro Jahr schafft ? Und was macht sie den Rest der Zeit ?

4.

230 - 205 - 3 + 4 + 3 + 10 = 39

Bei 8.) hab ich so gerechnet:

1440/120 =12

?

Noch eine Vermutung von mir wäre, dass alles um die Hälfte steigt. Also steigt auch der Personalbedarf um die Hälfte.

Kann das sein?

Was hast du mit dem letztjährigen Wert von 8 Fällen pro Kundendienstmitarbeiter gemacht ? Denkst du die schaffen jetzt 50% mehr?

Ich dachte mir auch so die Hälfte von 8 ist 4, also 8+4=12 und das sind dann 12 statt 8 Kundendienstmitarbeiter.

(War nur eine Überlegung von mir)

Denk mal an den Dreisatz.

10 Leute bauen ein Haus in 10 Tagen.

Wie lange brauchen die 10 Leute für 100 Häuser?

Wie viel Leute mit gleicher Arbeitskraft braucht man um 100 Häuser in 500 Tagen zu schaffen.

Wichtig die Arbeitsleistung der einzelnen Personen darf nicht geändert werden. Und genau das darfst du auch nicht bei dir machen. Die Leute schaffen nicht plötzlich 50% mehr nur weil sie auch 50% mehr Arbeit haben.

Ok hast ja Recht, also schafft ein Mitarbeiter nur 8 Reklamationsfälle.

Danke dir für deine Hilfe!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community