0 Daumen
1,4k Aufrufe

1.) Nacheiander kommen 5 Patienten in das Wartezimmer eines Arztes, in dem 12 Stühle stehen. Wie viele Möglichkeiten haben die Patienten, Platz zu nehmen?

Muster:

Sind alle Elemente der Grundmenge für die Aufgabe relevant?

Nein, da es mehr Stühle als Patienten gibt, deshalb sind einige Stühle unnötig.

Spielt die Reihenfolge eine Rolle?

Ja, das spielt eine Rolle, denn die Stühle müssen doch eine Reihenfolge habe, wie sie angerordent werden müssen oder?

Sind alle Elemente voneinander unterscheidbar?

Keine Ahung das sind noch alle Stühle und die sehen doch sicherlich gleich aus ..also nein

Dann Kommt amn zur Formel:

Variation mit Wiederholung

n^k Aber die Formel ist falsch...sondern man sollte eigentlich auf Variation ohne Wiederholung kommen..

Die Stühle sind doch unterscheidbar wieso?


Also Varaition oder Kombiantion:

Sind alle Elemente der Grundmenge für die Aufgabe relevant?
     (ja) --> Permutation
          Sind alle Elemente voneinander unterscheidbar?
               (ja) --> Permutation ohne Wiederholung
               (nein) --> Permutation mit Wiederholung
     (nein) --> Variation oder Kombination
          Spielt die Reihenfolge eine Rolle?
               (ja) --> Variation
                    Sind alle Elemente voneinander unterscheidbar?
                    (im Urnenmodell: ohne Zurücklegen?)
                         (ja) --> Variation ohne Wiederholung
                         (nein) --> Variation mit Wiederholung
               (nein) --> Kombination
                    Sind alle Elemente voneinander unterscheidbar?
                    (im Urnenmodell: ohne Zurücklegen?)
                         (ja) --> Kombination ohne Wiederholung
                         (nein) --> Kombination mit Wiederholung

von

EDIT:

Man hätte auch die Formel "Permutation ohne Widerholung nehmen können"
12*11*10*9*8

Aber warum die ELemente voneiander unterscheidbar?

Hi Plya,


die Patienten kommen nacheinander in das Wartezimmer, sind also unterscheidbar (1. Patient, 2. Patient usw.).

Die Stühle sind ja auch irgendwie angeordnet, man kann sie also mit Stuhl 1, Stuhl 2 usw. bezeichnen.

Dann haben wir doch prinzipiell die gleichen Voraussetzungen wie bei den Hotelzimmern eben, nur dass eben nicht alle Stühle belegt werden:

Patient 1 sucht sich einen aus 12 Stühlen aus, Patient wählt einen aus den verbleibenden 11 Stühlen usw.

Also, wie Du schon richtig schreibst:

12 * 11 * 10 * 9 * 8 Möglichkeiten der Belegung.


Besten Gruß

Achsooo Danke....
Wie ich mitbekommen ahben sind die Patineten die ELemente?

Oh, da bin ich überfragt :-(

mhhh spielt keine Rolle...

Habe aber den SInn der Aufgabe kappiert, das dürfte reichen !

Danke für die Hilfe und schöne Ferien!

Wieso hast du die Aufagbe nur Kommentiert anstatt eine normale Antowrt zu geben ? ^^

Ich war nicht auf alle Teilfragen in Deiner Aufgabenstellung eingegangen, deshalb wusste ich nicht, ob es als "Antwort" reicht :-)

Danke, auch Dir schöne Ferien !!

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

der 1. Patient hat 12 Möglichkeiten sich hinzusetzen, der 2. Patient hat 11 Möglichkeiten usw.

Die Patienten sind unterscheidbar


Gruß

von 24 k

Ahhh die Patienten sind also die Elemente?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community