0 Daumen
297 Aufrufe

Hallo :D

Wäre über eine Kontrolle froh... Es soll nichts im Taschenrechner neu überprüft werden..nur ob meine Rechenwege + mathematischen Zeichen stimmen...

Das Schulfest geht zu Ende und am Losestand will Maja die letzten 10 Lose noch verkaufen. Sie weiß, dass noch 6 Gewinne dabei sind. Hernri kauft 3 Lose. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass er

a) drei Gewinne zieht?

P (drei Gewinne)=6/10*5/9*4/8=1/6=16,67%

b) keinen Gewinn zieht?

P (keinen Gewinn)=4/10*3/9*2/8=1/30=3,333%

Wieso funktioniert die Gegenwahrschienlichkeit nicht -.-?

1-1/6=83,33%?????

c) mindestens einen Gewinn zieht?

P (X>=1)=1-P(X=0)

P (mindestens einen Gewinn)=1-1/30=29/30=0,96667=96,67%

d) genau einen Gewinn zieht?

Gewinn Kein Kein

Kein Gewinn Kein

Kein Kein Gewinn

P (genau einen Gewinn)=(6/10*4/9*3/8)+(4/10*6/9*3/8)+(4/10*3/9*6/8)=3/10=30%

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hi,

Rechnungen sind so weit in Ordnung.

Zu b): Das Gegenereignis zu "drei Gewinne" ist nicht "kein Gewinn" sondern "weniger als drei Gewinne". Komisch das diese Frage auftritt, du hast es doch das Prinzip des Gegenereignis bei Aufgabenteil c) richtig angewendet.

Gruß

von 24 k

Danke...
War mir etwas unsicher... Vielen Dank
Sicherheit geht vor !

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community