0 Daumen
1k Aufrufe

Betrachte die Kurvenschar. fk = k²*x^3+x^2    k ≥ 0.

a) Berechne f0 und f1 .

b) Bestimme die Nullstelle in Abhängigkeit von k.

c) Berechne die Hoch-, Tiefpunkte der Schar.

d) Berechne die Stammfunktion der Schar.

e) Berechne die Flächeninhalt von f0 und f1 im Intervall [0;2].

f) Berechne in Abhängigkeit von k den Flächeninhalt im Intervall [1;3]


a)

f0=(k^2)*(0°3)+(0°2)

f1=(k^2)*(1°3)+(1°2)

Wie geht es weiter???


b)

k^2*x^3+x^2=0

Wie löse ich eine solche Funktion auf???


c)

n.B= f'(x)=0

h.B= f''(x)=0

f'(x)=3k^2*x^2+2x

Wie geht es weiter???


d)

((k^2)*(x^4/4)+(x^3/3))+c

Ist dies als Stammfunktion richtig?


Die Aufgaben E und F verstehe ich leider gar nicht.



Ich habe diese Aufgaben als Übungsaufgaben von meinem Mathelehrer für unsere anstehende Klausur bekommen und weiß leider wirklich nicht wie ich sie lösen soll.

Übungen Vektoren und Kurvenschar.pdf (54 kb) (Die unteren Aufgaben)


Vielen,

von
.


"Ich habe diese Aufgaben als Übungsaufgaben von meinem Mathelehrer bekommen..
 und weiß leider wirklich nicht wie ich sie lösen soll."

->
wann hast du den zum letzten Mal am Mathe-Unterricht teilgenommen ?

...?
.

Ich bin eigentlich ziemlich gut in Mathe aber dieses Thema verstehe ich echt nicht, weil wir es nie besprochen haben.

Mein Mathelehrer ist nur aushilfsweise an unserer Schule und tut sich ein wenig schwer mit der deutschen Sprache, weshalb es zu allerlei Startschwierigkeiten kam, weshalb wir ziemlich hinterher hängen und der jetzt trotzdem das Thema mit in die Arbeit nehmen musste und das Thema dann in einer Einzelstunde durchbringen musste (woran unser Parallelkurs schon seit mehreren Wochen arbeitet).

Die Aufgaben, die ich hier rein gestellt habe, haben wir sogar gar nicht besprochen. Wir haben gestern eine Email von dem bekommen mit dem Kommentar "Sie musst sich selber beibringen"


Kannst du jetzt meine Ratlosigkeit und vollkommene Ahnungslosigkeit nachvollziehen?

1 Antwort

0 Daumen

a)

Vereinfachen

f0(x) = x^2

f1(x) = x^3 + x^2

b)

x^2 ausklammern

k^2·x^3 + x^2 = x^2·(k^2·x + 1) = 0 --> x = - 1/k^2 ∨ x = 0

c)

3·k^2·x^2 + 2·x = x·(3·k^2·x + 2) = 0 --> x = - 2/(3·k^2) ∨ x = 0

d)

Fk(x) = 1/4·k^2·x^4 + 1/3·x^3 + C

e)

∫ (0 bis 2) x^2 dx

∫ (0 bis 2) (x^3 + x^2) dx

f)

∫ (1 bis 3) (k^2·x^3 + x^2) dx

von 390 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community