+1 Daumen
208 Aufrufe

Wie lautet das Bildungsgesetz der Folge: <an> = 5/3, 7, -9, -11/3

von

habs schon selbst gelöst... 2n+3/2n-5*(-1)

2 Antworten

0 Daumen
Die Folge verläuft so:

16/3 addieren, 48/3=16 subtrahieren

Hilft das weiter ?
von
0 Daumen

Zunächst ist Deine Formel falsch. (Klammern und Vorzeichenwechsel vergessen )

Dann hat der Aufgabensteller die Randbedingungen vergessen, d.h. unendlich viele mögliche Lösungen!

Selbst unter den primitiven Lösungen, gibt es 3 -> hier per Iterationsrechner:

http://www.gerdlamprecht.de/Roemisch_JAVA.htm#(15+16*x*(17+2*x*(2*x-9)))/9@N@B0]=5/3;@N@Bi+1]=(i%252)%3C1?@Bi]+16/3:@Bi]-16;@Ci]=@P-1,floor(i/2))*(2*i+5)/(@P-1,floor((i+1)/2))+2);aD[i]=Fx(i);@Ni%3E8@N0@N0@N#

Bild Mathematik

aB[i+1]=(i%2)<1?aB[i]+16/3:aB[i]-16;

aC[i]=pow(-1,floor(i/2))*(2*i+5)/(pow(-1,floor((i+1)/2))+2);

aD[x]=(15+16*x*(17+2*x*(2*x-9)))/9 

Hinweis: (i%2)<1 bedeutet in Worten: "wenn Variable i gerade" ... dann ... : else ....

pow(x,y) = x^y

von 5,6 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community