0 Daumen
1,6k Aufrufe

 

die Aufgabe lautet:

Für ein Unternehmen der Unterhaltungselektronik, das in einem regional begrenzten Gebiet Angebotsmonopol ist, gilt die Erlösfunktion E mit E(x)= -x2+20x. Die Kosten des Unternehmens ergeben sich aus K mit K(x)=4X+10

 Gewinnfunktion: G(x)= -x2+16x-10

Gewinnmaxiimum : (8/54)

Erlösmaximum: (10/100)

a)Bei welcher Produktionsmenge maximiert das Unternehmen seinen Gewinn? Wie hoch ist der Gewinn dann?

b) Wie hoch ist der Marktpreis bei gewinnmaximaler Produktion?


Danke

von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

a) 

wenn alles über Frage a) gegeben ist (?, habe es nicht nachgerechnet), dann ist wegen "Gewinnmaximum (8|54)" die gewinnmaximale Menge  8 ME  und der Gewinn 54 GE

b) 

p(x) = E(x) / x = - x +20

p(8) = - 8 + 20 = 12 [GE]

Gruß Wolfgang

von 86 k 🚀
0 Daumen

a)Bei welcher Produktionsmenge maximiert das Unternehmen seinen Gewinn? Wie hoch ist der Gewinn dann?

G(x) = - x^2 + 16·x - 10

G'(x) = 16 - 2·x

Gewinnmaximum G'(x) = 0

16 - 2·x = 0 --> x = 8 ME

G(8) = 54 GE

b) Wie hoch ist der Marktpreis bei gewinnmaximaler Produktion?

p(x) = E(x) / x = 20 - x

p(8) = 12 GE

von 419 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community