0 Daumen
121 Aufrufe

Ich schreibe demnächst eine Mathearbeit, aber ich weiß einfach nicht wie ich anfangen soll, wir haben nur mal kurz die Lösung besprochen.. Ich weiß auch nicht ob so eine Aufgabe in der Arbeit vorkommt, wollte es trotzdem einmal verstehenBild Mathematik

von

3 Antworten

+2 Daumen

a) 80·t = 120·(t - 1) --> 3 h

b) 80·3 = 240 km

c) 576 - 240 = 336 km

d) 240·2·8/100 + 38·3 = 152.40 €

von 285 k

Hier wird vereinfacht davon ausgegangen das die Übergabe direkt auf der Autobahn bei fahrendem Verkehr stattfindet und natürlich auch keine Zeit beansprucht.

Achsoo, endlich verstehe ich es. Ich habe da aber noch eine Frage, weißt du wie die Gleichungen sein müssen? Oder braucht man da überhaupt Gleichungen?

Man braucht eigentlich nicht mal eine Gleichung

Der LKW hat ja eine Stunde Vorsprung also 80 km. 

Der Transporter fährt 40 km/h schneller als der LKW. Holt diesen Vorsprung also in 80/40 = 2 h wieder auf.

Nochmal danke und tut mir Leid für die verspätete Antwort.

Kein Problem. Hauptsache ist ja das du es verstanden hast. Wenn nicht ruhig nochmals nachfragen.

+1 Punkt
a) x= Fahrzeit Transporter

120x= 80(x+1)
von 27 k
+1 Punkt

Den Abstand eines Fahrzeugs von einem Startpunkt kann man im Koordinatensystem darstellen. Auf der waagerechten Achse wird die Zeit (t) und auf der senkrechten Achse der Weg (s) eingetragen. Zum Start des LKW stzen wir den Zeitpunkt t=0 und in Köln (am Startpunkt) setzen wir den Weg s=0. Die Gerade für den LKW geht durch (0/0) und (1/80). Die Gerade für den Transporter geht durch (1/0) und durch (2/130). Mit zwei Punkten ist eine Geradengleichung festgelegt. Diese heißt für den LKW s=80t und für den Transporter s=130t-130. Dort, wo sich die Geraden schneiden, liest man die Zeit bis zum Einholen und die Entfernung von Köln ab.

von 57 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...