0 Daumen
1,1k Aufrufe

Hallo.Komme leider bei der Aufgabe nicht weiter.Hat da jemand einen guten Lösungsvorschlag?Bild Mathematik

von

3 Antworten

+1 Daumen

Schreibe die drei Vektoren in eine Matrix und bestimme die

Determinante, das gibt a2 +3a 4

und es zeigt sich, dass a2 +3a 4  = 0

keine Lösung hat.

Also gibt es kein a, so dass die Vektoren lin. abh. sind.
von 229 k 🚀
0 Daumen

Stelle ein lineares Gleichungssystem auf. Behandle dabei a wie eine bekannte Zahl. Löse das Gleichungssystem.

Falls du nicht weißt, wie das lineare Gleichungssystem aussehen soll, dann schaue in die Definition von "Lineare Abhängikeit".

Falls du nicht weißt, wie die Lösung des linearen Gleichungssystem zu interpretieren ist, dann schaue in die Definition von "Lineare Abhängikeit".

von 77 k 🚀
0 Daumen

Zwei Vektoren heißen "linear abhängig", wenn der eine ein k-Faches des anderen ist. In diesem Falle müsste gelten: k(2;a;3)=(1;-1;1). Dann aber wäre 2k=1; ak=-1 und 3k=1. Aus der ersten und der dritten Komponentengleichung folgt k=0. Das Einsetzen in die zweite Komponentengleichung führt dann zu 0=-1. Also gibt es ein solches a nicht. Die Vektoren sind für jedes a linear unabhängig.

von 103 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community