0 Daumen
360 Aufrufe
ich schreibe morgen eine Mathe Klausur und übe gerade nochmal das Gaußverfahren. Ich hatte jetzte eine Aufgabe bei der ich versucht habe unten links die nullen zu bilden:
4096 512 64,2048 192 16,256 64 16,Ich habe die nullen unten links gebildet und das LGS gelöst. Meine Lösungen sind: -(1)/(256) , 1/16 und -1/4. In den Lösungen steht -1/128 , 1/8 und -1/2 und das sagt der Taschenrechner auch, in den Lösungen wurden die nullen unten rechts gebildet und ich bin jetzt ein wenig verunsichert, mir wäre das in der Klausur nie eingefallen unten rechts anzufangen. Sind meine Lösungen auch ok? Hätte ich dafür auch die volle Punktzahl bekommen?
von

Ja ok, jetzt im Nachhinein würde ich es doch bevorzugen an der rechten unteren ecke die nullen zu bilden, wäre am einfachsten, ich müsste mir das halt in der Klausur erstmal angucken.

Sind meine Ergebnisse denn auch so richtig?

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Deine Lösung ist richtig, wenn die Musterlösung und Taschenrechner auf das gleiche kommen.

Das Problem ist das das GaussVerfahren erklärt wird das man anfängt links die Nullen zu bilden. Bei Steckbriefaufgaben hat man rechts die kleinsten Werte und sollte daher rechts anfangen. Es ist egal ob man links oder rechts anfängt. Die Lösung hängt nicht von der Wahl ab. Wenn du rechts anfängst ist es aber deutlich einfacher.

Ich sage zum Gaussverfahren nie Gaussverfahren sondern Additionsverfahren. Und ich fange grundsätzlich mit den Werten an die mir einfach erscheinen und das ist die linke Seite oft eben nicht.

von 391 k 🚀

Ja da hast du Recht, in der Klausur kam wieder so eine dran, ich hätte sie aufjedenfall lösen können, nur leider hat mir da jegliche Zeit gefehlt. Matrizen, vektoren,extremwertaufgabe,taylor,restglied,grenzwert, ungleichungen,mod und LGS + Gauß sind in einer Stunde einfach nicht zu bewältigen, selbst die besten sind daran gescheitert, dann sollen sie sich nicht wundern warum die durchfallrate jahr für jahr steigt, echt schade, habe aber (hoffentlich)noch bestanden...Dieses Forum hat dazu auch viel beigetragen :D

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community