0 Daumen
197 Aufrufe

z²+(2+2i)z+4i=0


und


z +(2+2i)*z² +4i = 0


sämtloiche Lösungen sollen bestimmt werden!

zu z∈ℂ

von

3 Antworten

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Aufgabe 1)

Wenn Du darauf kommst, bist Du gleich fertig.

(z + 2 i) (z + 2) = 0

z1= -2i

z2= -2

ansonsten: pq- Formel

F20.gif

von 77 k

in der Wurzel muss man aber nicht -(p/2)² sondern nur (p/2)² oder?

wie kommt man von Wurzel-2i auf die (1-i)?

wie kommt man von Wurzel-2i auf die (1-i)?

Löse die Gleichung w^2 = 2i .

Extra sehr ausführlich geschrieben:

G1.gif

Danke, ich verstehe bzw. kann das leider trotzdem nicht ganz nachvollziehen, bzw. ich denke nicht, dass ich dass so in der Klausur so direkt anwenden könnte...


Aber danke!

Es gibt doch Vorlesungen und Übungen.

Dann mache es bitte wie Du es dort gelernt hast .

Ja, ich habe das nicht negativ gemein, dass ich es nicht verstehe!!!


Ja, eventuell kann die AUfgabe anderst gelöst werden, aber ich bin dankbar für Ihr Hilfe! Deshalb ja auch "beste Antwort"! :)

+2 Daumen

z²+(2+2i)z+4i=0

pq-Formel

z1,2 =  -1-i ±√ ((-1-i)^2 - 4i ) =  -1-i ± (1-i) 

z=-2i oder z= -2 

z4  +(2+2i)*z² +4i = 0 wie oben gibt es 

z^2 = -2i  oder  z^2 = -2 

also z= 1-i oder z= -1+i oder z= i√2 oder z = -i√2

von 152 k

wie meinen Sie das mit der z4 Aufgabe

+2 Daumen

Zu a) z1=-2 und z2=-2i

Zu b) Löse jetzt z2=-2 und z2=-2i

von 47 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...