0 Daumen
855 Aufrufe

Hallo Zusammen,


A10.jpg

Ich stosse bei dieser Aufgabe an meine Grenzen. Dass d = 196 ist, ist mir klar. Komme aber nicht weiter. Hier meine Gedankengänge:


20180603_130447.jpg

Valentino

von

https://www.wiwiweb.de/kostenrechnung/kostenverlau/optimum/defoptim.html

Setze die 1. Ableitungen der jeweiligen Funktionen an den genannten Stellen gleich Null.

@gast2016 vielen dank, der link sollte mir weiterhelfen

1 Antwort

+1 Daumen

k ( x ) = a * x^3 + b * x^2 + c * x + d
d = 196
k ( x ) = a * x^3 + b * x^2 + c * x + 196

k ´( x ) = 3a * x^2 + 2b * x + c
k ´( 12 ) = 3a * 12 ^2 + 2b * 12 + c = 0
k ´( 14 ) = 3a * 14 ^2 + 2b * 14 + c = 0

432a + 24b  + c = 0
588a + 28b  + c = 0

So jetzt muß ich einmal nachsehen was
" die Schwelle des Ertragsgesetzes " ist

von 111 k 🚀

@Georg:

Das Optimum und Minimum hast du übersehen.

Schau in den Link, um die korrekten Funktionen zu verwenden. :)

Wendepunkt
k ´´ ( x ) = 6a * x + 2b
k ´´ ( 8 ) = 48a  + 2b = 0

432a + 24b  + c = 0
588a + 28b  + c = 0
48a  + 2b = 0

Merkwürdigerweise kommt
a=0
b=0
c = 0
heraus.
Bei mir scheint alles richtig zu sein.
Fehler in der Fragestellung ?

In der Mikroökonomie wird das Betriebsoptimum als das Minimum der durchschnittlichen totalen Kosten (Stückkosten) bezeichnet. Gelegentlich wird auch die Lage des Minimums, also die zugehörige Produktionsmenge, oder der entsprechende Punkt als Betriebsoptimum bezeichnet.


n der Mikroökonomie wird unter Betriebsminimum die x-Koordinate des Tiefpunktes der durchschnittlichen variablen Kosten (variable Stückkosten) verstanden

Du musst also vorher was tun mit der Gesamtkostenfunktion, bevor du ableitest. :)

Bin kein Kaufmann.
Du kannst weitermachen.

Im Link wird nur lateinisches angezeigt.

Gemeint war der hier:

https://www.wiwiweb.de/kostenrechnung/kostenverlau/optimum/defoptim.html

Sorry für den Blödsinn. :)

Habs geändert. Danke.

Auch nach Durchsicht des Links.
Die Aufgabe ist kein mathematisches  Problem
sondern ein kaufmännisches.
Ich halte mich daraus.

@georg trotzdem Danke für den Versuch

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community