0 Daumen
494 Aufrufe

Ab wie viel Punkten kann ich eine Markierung bei Fragen setzen z.B "Schreibregeln"?

Danke im Voraus

von

3 Antworten

+5 Daumen

  Ich bin ein unbequemer Zeitgenosse; ich habe mir schon etliche eingefangen.  Einmal nach drei Markierungen erkundigte ich mich, wie das zu verstehen sei; der Fragesteller habe gar keine Kritik angemeldet. Darauf hin der Fragesteller in einem Kommentar

   " Ich habe noch nie etwas markiert; ich weiß gar nicht, wie das geht. "

   Hier wer von euch kennt von RTL die Parodie auf die Studentenbewegung

   " Das kleine Aaaschloch " ?

   Das Aaaschloch muss jobben gehen; und da beschließt er Frau Meyers RĂŒden auszufĂŒhren, den Zwergpinscher  "  Pepi  "  Das Aaschloch

   " Pepi ich erklĂ€r dir, wie man das macht.  Diese Technik nennt man MARKIEREN .  Pepi Pepi;  mit dir nimmt es nochmal ein böses Ende ... "

    Und dann gibt er Pepi doch eine Wurscht zu fressen, die mit LSD versetzt ist

   " Und? Was lernen wir daraus? Pfoten weg von Drogen. Pepi da ruht kein Segen drauf ... "

   " Frau Meyer ich muss Ihnen eine ernĂŒchternde Mitteilung machen; ich glaube Ihr Hund nimmt Drogen ... "

   Mein Kommilitone  " alex "  fand ĂŒbrigens eine bequeme Form des Zivildienstes - er meldete sich zum Abstauben von Saurierskeletten im Senckenbergmuseum. Hier seine LageeinschĂ€tzung.

   " Professoren sind weiter nix wie röhrende Platzhirsche. Wenn z.B.  ein PalĂ€o-Antropologe irgendwo einen verkohlten Kieferknochen ausgebuddelt hat. Dann behauptet der gleich, er hĂ€tte eine neue Hominidenart entdeckt. Und dann schreibt der ein Buch, welche Theologie bei denen herrrschte, wenn sie abends beim Lagerfeuer vor dem Zelt saßen.

   Hier kommt es keines Wegs auf wissenschaftliche Beweise an. Je wilder die Fantastereien ins Kraut schießen, desto origineller und damit berĂŒhmter ist der Mann.

    Mein Eindruck; in der Matematik ist es kein bissele besser.  Die Fehden erscheinen hier nur sehr stark gedĂ€mpft, weil es hier die Logik gibt, die unbarmherzige Richterin des Richtig oder Falsch. GĂ€be es so etwas nicht, wĂŒrde in der Matematik der selbe Wildwuchs herrschen wie in der PalĂ€o_Antropologie. "

von 5,5 k

Habakuktibatong,

Habe ein paar Fragen:

Du wohnst oder wohntest in Frankfurt? (Senckenbergmuseum)

Du verweist teilweise auf "Pythia und Goras". Wenn ich das google kommt leider nichts?

  Wenn  du dich nach meinen PrivatverhĂ€ltnissen erkundigst.  Du dĂŒrftest ja wissen, wie jenes ( fossile ) Portal heißt, dessen Name hier so tabuisiert wird wie der Name Gottes " Jhwh "  in der jĂŒdischen Liturgie - nennen wir es Pipapo .  ( Das Problem. Solltest du es nicht wisen -  hier gibt es im Gegentum zu Pipapo nicht die Instanz der  "  PN  "  , der persönlichen Nachricht. Wie sehr Pipapo auch  immer beschimpft wird - wer 32 Statuspunkte hatte, durfte vertrauliche PN austauschen, WELCHE VON DEN MODERATOREN NICHT MIT GELESEN WERDEN KONNTEN .   Anders als hier .

   Sieh's doch so: weil dieser Editor doof ist, lĂ€sst er den Klarnamen von Pipapo durch,  so bald ich ihn auseinander schreibe.   Die Mods lesen aber aufmerksam alle meine ErgĂŒsse mit. nicht etwa, weil sie VerbesserungsvorschlĂ€ge zu meinen Beweisen hĂ€tten oder mir etwas beibringen wollten.

   Nein; jedesmal, wenn in meinen Formulierungen der Klarname von Pipapo auftaucht, werde ich abgemahnt ...

    Ja und bei Pipapo  gab es User  "  Herbert h "  Eines Tages ĂŒberraschte er mich mit der Mitteilung, er fĂŒhre  " eine Akte ĂŒber mich, weil er mich fĂŒr genial hĂ€lt "

   Da gab es beispielsweise folgenden Vorfall bei Frau Gumboldt in Kl. 10 d .  Wir sollten irgendwelche Dreiecke konstruieren - wenn ich mich nicht irre, war u.a. die Summe von zwei Seiten gegeben .

    Und eine Aufgabe aus dem Buch war verdruckt; mein Nachbarsjunge und Klassenkamerad " Sigi "  bemerkte dies.  Und da er gerade so recht im Flegelalter war, fing er mit Frau G. Streit an

    " Sie sind unfĂ€hig, die aufgabe zu konstruieren. "

   " Sigi das ist verdruckt; das sieht doch jeder. Du störst; setz dich. "

   " Wer gibt Ihnen das Recht, eigenmĂ€chtig eine Aufgabe zu Ă€ndern? Können Sie es nun, oder können Sie es nicht? Dann halten Sie den Mund, setzen Sie sich da drĂŒben hin, und ich zeige Ihnen, wiee es geht. "

   Ihre Aufgabe wĂ€re es gewesen, seinen Ansatz kritisch zu wĂŒrdigen. Immerhin zeigt er fachliches Interesse.

   Statt dessen markiert sie die Petze und rennt zum Direx ( Der Brief an die Eltern hĂ€tte es z.B. auch getan. )

    Aber den Triumph wollte ihr der Direx dann doch nicht gönnen; disziplinarisch zustĂ€ndig war ja Klassenlehrer  "  Stass "

    " Sigi dir ist Gelegenheit gegeben, dich bei Frau G. zu entschuldigen. Sie erwartet dich im Lehrerzimmer. "

   " Wieso soll ICH mich entschuldigen, wenn DIE zu blöd ist, eine Konstruktion durchzufĂŒhren? "

   "  Herr Oberstudiendirektor und ich haben diese deine Antwort durchaus voraus gesehen.  Mir sind durchaus die HĂ€nde gebunden; fĂŒr diesen Fall habe ich Anweisung, dich einzutragen. Mach dir bitte klar, dass mir selbst der Wortlaut des Eintrages amtlich vorgeschrieben ist. "

   NatĂŒrlich waren wir alle neugierig, was jetzt im Klassenbuch steht.

    " Siegfried P. ist geistesgestört. "

    SchĂŒler mit hundert EintrĂ€gen - das waren Helden, die verehrt wurden wie RitterkreuztrĂ€ger mit dem EK1 .

   Aber merkwĂŒrdig.  Mal abgesehen von meiner Wenigkeit; nein. GehĂ€ssig war ich noch nie.

   Die ganze Klasse grölte; Sigi das haben wir schon immer gewusst.

  " Du hast hier Redeverbot. Du gehörst nĂ€mlich in ein deutsches Irrenhaus und nicht in eine deutsche Gymnasialklasse ... "

   Genau diesen Kommentar schickte ich auf Pipapo aus gegebenem Anlass an o.e.  Herbert .  Seine Akte ĂŒber mich hatte inzwischen schon einen solch erstaunlichen Umfang angenommen, das er in der Lage war, mir den bĂŒrgerlichen Klarnamen, Wohnort, Geburtstag und_Ort dieses Sigi mitzuteilen. Und weiter

    " Handelt es sich um den Inhaber des Patentes 123 - 47 11 ĂŒber ein Verfahren zum Versilbern von Dekorationsvögeln? "

   Herbert selber ließ auch nie irgendwelche Zweifel, welche Temen in Bezug auf meine Person in seiner Akte behandelt werden.

   Solltest du daher ein nĂ€heres Interesse an meiner PrivatsphĂ€re nehmen.

    Begib dich zu Herbert.

    Begib dich direkt dorthin.

    Gehe nicht ĂŒber  LOS .

    Ziehe nicht € 4 000 ein.

    Und ich dachte immer, Matematiker verstehen Spaß.  Ist es nicht so, dass Lachen ein Vexierspiel ist? Eine ungedĂ€mpfte Schwingung;  ein Flipflop zwischen zwei Gödelschen unentscheidbaren ZustĂ€nden?

   Du hast doch hoffentlich das Kultbuch  "  GEB  " gelesen?

    Das kannst du doch auch nicht wörtlich nehmen.

   Ich glaube das hat nun jeder verstanden, dass " Pythia und Goras " bzw. " Pythia und Godzilla "  Pythagoras heißen soll.

   Oder weiß hier irgendjemand noch nicht, wer die Pythia war?

   In Douglas HofstĂ€dters  "  GEB  " kannst du ĂŒbrigens erfahren, Zenon von Elea sei  der erste Zenmeister gewesen - ich bin also ein Denker aus HofstĂ€dters Schule ...

    Oder solltest du etwa den Sketch von Harald Juhnke ĂŒber den Nobelpreis noch nicht kennen? Und Juhnke Sketch ĂŒber den Germanistikprof

    "  Lesen oder Leben " ...

    A propos; warum betonen wir nur alles immer so falsch?

       Richtig muss es heißen " Py ' thia " , " Olym ' pia "  , " Andro ' meda "  ,  "  Pa ' ranoia "  , " Pa ' norama " , " Aristo ' teles " , " So ' krates " , " Pytha ' goras " , " Eratos ' themes " und " Ai ' schylos "  Nur " Medea " , " Medussa " und " Aroma " werden auf der ersten Silbe betont ...

Du bist schon ein komischer Kauz; ich muss ehrlich sagen, dass ich mir deine Geschichtchen gerne durchlese. Es wirkt fast wie ein Buch mit den Charakteren:

Fr. Gumboldt

Sigi

Direx

Alex

Ich glaube das hat nun jeder verstanden, dass " Pythia und Goras " bzw. " Pythia und Godzilla "  Pythagoras heißen soll.

Ich habs jetzt erst verstanden, wahrscheinlich, weil ich in deinen Antworten nie einen Pythagoras erkenne. Du solltest vielleicht etwas an deinem Syntax arbeiten, um deine ohnehin schon "bizarren" Antworten etwas leslicher zu machen.

Mir ist aufgefallen, dass du zwar nicht auf meine Frage bezĂŒglich des Wohnortes eingehst, oder nur erwĂ€hnst, dass du jenen nicht preisgibst, aber stundenlang deine Geschichten erzĂ€hlst.

@raisin_carré:

Du bist schon ein komischer Kauz;

Hm...gerade stelle ich mir den empörten Aufschrei der ĂŒblichen Spammarkierer vor, hĂ€tte sich Prof. Tibatong dergestalt ĂŒber einen Fragesteller geĂ€ußert. Aber gut, die angelegten Maße sind hier eben verschieden.

Soit dit en passant...

Du solltest vielleicht etwas an deinem Syntax arbeiten,

Das allerdings entartet im Kontext zu einem dicken Brummer, denn Syntax ist immer noch herrlich weiblich ;)).

... hĂ€tte sich Prof. Tibatong dergestalt ĂŒber einen Fragesteller geĂ€ußert ...

dann hÀtte das wohl eher allgemeine Erheiterung verursacht

Das allerdings entartet im Kontext zu einem dicken Brummer, denn Syntax ist immer noch herrlich weiblich ;)).

Je eine regrette rien! Tous les MĂȘmes.  Übrigens auch zwei fantastische Lieder!

Stromae - Tous Les MĂȘmes

Edith Piaf - Je eine regrette rien ----> Höre ich immer wĂ€hrend ich hier beantworte mit einem schönen Fruchtsaft. Das beruhigt mich

Hm...gerade stelle ich mir den empörten Aufschrei der ĂŒblichen Spammarkierer vor, hĂ€tte sich Prof. Tibatong dergestalt ĂŒber einen Fragesteller geĂ€ußert. Aber gut, die angelegten Maße sind hier eben verschieden.

Das war aber keineswegs bösartig von mir gemeint, ich hoffe, dass Tibatong das weiß. Er ist halt etwas exzentrisch, aber das macht ihn fĂŒr mich irgendwie sympathisch.

Speaking of "usual". Ich bin auch nicht ganz normal :)

  Ich bin grade wieder hier. Keine Ahnung, warum diese antike Frage auf Wiedervorlage gelegt wurde.

     Jenes Portal " Pipapo " verfĂŒgte ĂŒber ein typisches " Alleinstellungsmerkmal " , wie das auf Neu-und Discodeutsch heißt: die schwarze Liste.

   Jeder beliebige Benutzer A konnte verfĂŒgen, dass es jedem anderen Benutzer B verboten sei, von ihm, A , gestellte Fragen zu beantworten. Gleicher Maßen durfte B dann keine Antworten kommentieren auf Fragen, die der A gestellt hatte.

   Aber es gab schon Naivlinge. Weil du musstest dich ja erst mal einloggen; und dass du auf der schwarzen Liste warst, erkannte das System immer erst NACH deiner Anmeldung. Und dann hagelte es Beschwerden naivster Art bei der Moderation

   " Warum hĂ€lt sich B nicht an meine schwarze Liste? Ist der vielleicht böööse?

   Liebe Moderatoren; mit welchem Trick macht der das ĂŒberhaupt? "

   einmal bekam ich von den Mods direkt eine Frage, wie ich es konstant schadffe, die schwarzen Listen zu umgehen. auf meine wahrheitsgemĂ€ĂŸe Schilderung hin

   " Ach das kennen wir lĂ€ngst. Kommt vertragt euch doch ... "

   Diskutiert das mal; ist es eines Mathestudenten wĂŒrdig, einem vor bezeichneten Invidibum zu untersagen, seine Fragen zu beantworten?

   Ein richtiger Kerl warst du bei Pipapo ĂŒbrigens nur dann, wenn du insgesamt eine Historie von 4 711 Deaktivierungen auf dem Buckel hast; hier muss ich was falsch gemacht haben, dass ich hier nur eine einzige habe.

   Eine Frage vorpubertĂ€ren Charakters:

   " Wie viel Tiere nahm MOSES damals mit in seine Arche? "

    Ich antwortete

   " Und der Herr gebot Noah, von jedem Floh und jeder Laus ein PĂ€rchen mit an Bord zu nehmen.

   Und Noah tat, wie ihn geheißen.

   Denn wofern nicht, hĂ€tten wir heute keine LĂ€useplage ... "

   Ich wurde deaktiviert wegen - GotteslĂ€sterung ...

   Überhaupt diese Arche. Beliebt war ja die Frage, ob es - siehe die Schrift - " bereits vor der Sintflut einen Regenbogen " gegeben habe.

   Diejenigen User, die " Nein " optierten, ließen die Mods gerewĂ€hren.

   Die Jasager hingegen wurden sĂ€mtlich deaktiviert - weil sie Opposition gegen die Bibel geĂ€ußert hatten.

   SpĂ€ter dann wurde ein noch schwereres GeschĂŒtz aufgefahren.  So bald sich der erste Jasager gemeldet hatte, wurde die  FRAGE gelöscht. Damit verloren alle User, die sich die MĂŒhe gemacht hatten, eine  ausfĂŒhrliche Ausarbeitung zu verfassen, zur Strafe ihre Statuspunkte.

   Irgendwo im alten Testament gibt es folgende Sure

  " Ihr sollt nicht wahr sagen wie die Heiden und keine Vorzeichen deuten. Denn ich der Gott Zebaoth habe es geredet. "

   Mit dieser BegrĂŒndung wurden bei Pipapo sĂ€mtliche User deaktiviert, die sich nach JahrbĂŒchern des buddhistischen Standesamtes erkundigt hatten bzw. nach den Prognosen cer fĂŒnf Wirtschaftswaisen.

   Ich staunte nicht schlecht,   als ich von dem Moderator " Gummiente " ( Ach der macht da Gummisex )  folgende Nachricht bekam

   " Wenn du diese Nachricht liesest, bist du schon seit 1 min deaktiviert.

   Und wir PROFEZEIEN dir, dass du hier nie wieder rein kommen wirst ... "

   Zehn Minuten spĂ€ter hatte ich schon wieder mein neues Postfach. Nachdem ich bei meiner Sperrung zehn sog. " Freunde " verloren hatte, folgte auf dem Fuße die Anmache

   " Du hast noch keine Freunde; hier ein paar VorschlĂ€ge ... "

   Ich sage ja gar nicht, dass bei euch alles schlecht ist und bei denen alles gut war.

   Aber weil wir uns hier ĂŒber Matematik unterhalten.

   An einem lauschigen Sonnabendabend meldet sich ein ( angeblicher ) SchĂŒler von Kl. 9 .

   Er könne den Pythagoras noch nicht; wie man eine Leiter an eine Kiste stellt ( Maße gegeben )

    "   Die Lösungen auf Zehntel Grad genau erwarte ich innerhalb der nĂ€chsten zwei Stunden. "

   Die Antworten waren " far from correct "  ; sie alle  waren aus Absurdistan. Z.B.

   " Hier eine Konstruktionszeichnung fĂŒr den Anstellwinkel ß = 47.11 ° 

    Nur leider geht aus der Zeichnung hervor, dass dieser Winkel verkehrt ist ... "

   Nach einer Stunde verfasste ich eine Antwort, wonach die Lösungsgleichung eine linear inhomogene Beziehung ist, die den Sinus des gesuchten Winkels mit seinem Tangens verknĂŒpft.

   ZunĂ€chst leugnete der Fragesteller, jemals das Wort " Sinus " gehört zu haben, legte aber nach einer kriminalistischen Vernehmung meinerseits ein umfassendes GestĂ€ndnis ab.

   Nachdem ich erst mal eine Nacht ĂŒber das Problem geschlafen hatte, verfasste ich Sonntag Morgen einen geharnischten Protest:

   " Dies ist keine Aufgabe fĂŒr Kl. 9 .

   In einer Abiklausur könntest du den Kandidaten vor die Wahl stellen, ob er lieber 08-15 Regelaufgaben lösen will oder in einem Besinnungsaufsatz den Winkel der Leiter berechnen.

    Weil der braucht seine 6 h .

   Als Erstes muss er sich im Klaren werden, dass jene Sinus-Tangens_Gl. in Wirklichkeit eine Funktion y = f ( ß ) ist, deren Nullstellen gesucht  sind.

   Er hat zu egrĂŒnden, warum die Kurve f ( ß ) so Ă€hnlich aussieht wie eine Parabel ( Kurvendiskussion ! )

   Genau wie bei der Parabel entscheidet das Vorzeichen von f_min ĂŒber die Anzahl der Nullstellen - ob 0 , 1 oder 2 .  Nummerische Auswertung erfolgt dann ĂŒber den TR .

    Diese Konstruktionsbeschreibung hatte ich so als Antwort veröffentlicht.

   Kennst du ===> Antonio Damasio und seine ===> Amygdala? Also mein Mandelkern ist top.

   Mir war klar, dass mir die Deaktivierung droht.

  Am ersten Tage war noch alles okay.

  Am zweiten Tage hatten die Internet Ameisen schon Löcher in meinen Antworttext genagt ...

   Und  eine Woche spĂ€ter war das Schriftbild, als hĂ€tte ich nie geantwortet.

  Am zehnten tage schließlich  wurde mein Account dicht gemacht -  es war die Zeit, wo man es nicht mehr fĂŒr Nötig hielt, dafĂŒr eigens eine BegrĂŒndung abzugeben.

  ( Neuen Account eröffnen ist schneller und unauffĂ€lliger als Beschweren. )

   Geht doch net, wenn jeder die Ergebnisse von Abiklausuren ins Netz stellen tĂ€t ...

Diskutiert das mal; ist es eines Mathestudenten wĂŒrdig, einem vor bezeichneten Invidibum zu untersagen, seine Fragen zu beantworten?

Ja, definitiv ja.

 Mich wundert, dfass ausgerechnet du so denkst. Matematik ist doch die einzige Wissenschaft, wo AutoritĂ€t nicht zĂ€hlt. Wo ( rein teoretisch ) selbst ein 10-jĂ€hriges Kind  einem Prof nachweisen kann, dass der irgendeinen bestimmten Sachverhalt ĂŒberhaupt nicht verstanden hat.

   Den Link hab ich leider nicht mehr. Amerika ist bekanntlich das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Die hatten also einen 10-jĂ€hrigen Star, der beanspruchte, eine alternative Elementarteilchenteorie entwickelt zu haben

   ( Kann ich nicht beurteilen; das ist nicht mein Gebiet. )

   Die haben den jetzt also in Anzug und Krawatte gesteckt - der Knabe wirkte schon etwas verloren.

     Und dann textete der ein Auditorium gleichaltriger Kinder zu,  als handle es sich um ein matematisch-physikalisches Seminar an der Uni ...

    Keiner hatte dem gesagt, du das sind Kinder. BeschrĂ€nke dich auf das Wesentliche; zu allen Zeiten waren die genialen Redner auch immer die genialen Vereinfacher. Gestalte dein Referat intressant.

   Den Link hab ich leider nicht mehr; doch die VortrĂ€ge dieses Knaben gibt es online.

   Dann irgendwann setzten seine Eltern durch, dass sich mal paar Matheprofs mit ihm auseinandersetzen. Der konnte also durchaus  ART , DGL und so. Man durfte gespannt sein.

   Sein großer Schwachpunkt - wie konnte es anders sein - wenn du dem sagtest, er solle die Konvergenz von allen möglichen Reihen abschĂ€tzen, erreichte er erwartungsgemĂ€ĂŸ seine Schallmauer.

   Man wĂŒrde doch jetzt denken:  BeschĂ€ftigt sich mal ein Prof mit dem Jungen; der hat doch noch Entwicklungspotenzial. Was soll der z.B. vor gleichaltrigen rumlabern?

    Aber irgendwann scheint das die Profs doch zu sehr genervt zu haben; in dem Video wird definitiv ausgesagt,  sie forderten ein psychiatrisches Gutachten an, der Jungew sei " autistisch gestört "

    Das ist genau, was ich eingangs bemerkte. Die Profs waren sich einfach alle zu fein, sich mit einem Kind auseinander zu setzen.

   " Warum haben wir eigentlich 20 Semester studiert, promoviert und habilitiert, wenn ein Kind das selbe kann wie wir? "

0 Daumen

Keine Ahnung. Ich dachte auch, dass das jeder kann.

Schreibe aber lieber einen Kommentar mit einem Hinweis auf die Schreibregeln, wenn schon eine Antwort vorhanden ist, sonst verschwindet (bei mehreren Meldungen) mit der Frage auch die Antwort. Ein Fragesteller merkt sowieso nichts von der Markierung seiner Frage, bis er sie selbst wieder aufruft.

Kannst du denn Markierungen bei Antworten und Kommentaren setzen? DrĂŒcke mal irgendwo (z.B. bei meiner Antwort) auf "melden" und betrachte die Auswahl der Meldungen. WĂ€hle irgendeine. Du kannst sie nachher auch wieder zurĂŒcknehmen. Wenn nicht: Bitte kommentieren.

von 162 k 🚀
0 Daumen

Das ist fĂŒr jedes Mitglied möglich, also ab 0 Punkten.

Einfach auf den Button "Melden" klicken.

von 13 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community