0 Daumen
316 Aufrufe

Ich muss zu der Lösungsmenge {4;0} eine quadratische Gleichung angeben, weiß aber nicht wie ich vorgehen soll.

von

Es gibt unendlich viele Parabeln
die durch einen vorgegebenen Punkt laufen können.
Nehmen wir einmal eine achsensymmetrische
Parabel an
y = a*x^2 + c
( 4 | 0 )
y = a* 4^2 + c = 0
16a + c = 0
Alles ist beliebig
c = 16  =>  a = -1
f ( x ) = -x^2 + 16

gm-131.JPG




Lösungsmenge ist dir offenbar kein Begriff.

EDIT: Wurde hier eine Abbildung mit einer Ergänzung zu deiner Frage entfernt oder warum erwähnten die vorhandenen Antworten Funktionsgleichungen?

3 Antworten

+1 Daumen

Schreib es in Linearfaktoren:

y=(x-x1)(x-x2)

y=(x-4)(x-0)

y=x^2-4x

von 111 k 🚀

y ist in deiner Antwort überflüssig und kann/sollte überall durch Null ersetzt werden.

Grund:

y=x^{2}-4x ist die Gleichung einer Parabel mit den beiden Nullstellen x1=0und x2=4 und keine "quadratische Gleichung mit L= { 0 , 4 } "


+1 Daumen
Ich muss zu der Lösungsmenge {4;0} eine quadratische Gleichung angeben, weiß aber nicht wie ich vorgehen soll.


Tipp:

Die quadratische Gleichung x^2 - 5x = 0 hat die Lösungsmenge L = { 0 , 5 } .

von 162 k 🚀

Inwiefern ist das ein Tipp "wie ich vorgehen soll"?

Überlege dir, woher ich das weiss ohne zu rechnen .

Wenn du das hast, kannst du einen Vorschlag machen, der zur Frage passt.

0 Daumen

Wenn die Nullstellen eines Polynoms mit a,b,c,d, e, f und g gegeben sind, kennt man mindestens ein Polynom dazu: (x-a)(x-b)(x-c)(x-d)(x-e)(c-f)(x-g).

von 103 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community