0 Daumen
214 Aufrufe

ich weiß bei folgenden Beispiel nicht wie ich beginnen soll. Könnte mir jemand einen Denkanstoß geben?

Um den Ertrag seines Roggenfeldes zu erhöhen setzt ein Bauer Dünger ein. Wird allerdings zuviel Dünger eingebracht, nimmt der Ertrag ab. Die Funktion des Ertrags E in Abhängigkeit von der Düngermenge d lässt sich durch eine Polynomfunktion 3. Grades annähern. Setzt der Bauer keinen Dünger ein, so ergibt das einen Ertrag von 5t, setzt er 0.1t ein, so erhält er einen Ertrag von 6.55t. Der maximale Ertragszuwachs von 15.75t Roggen pro t Dünger ergibt sich beim Einsatz von 0.05t Dünger.

-ermittle die Funktionsgleichung

-berechne wieviel Dünger man einsetzen muss damit der Ertrag maximal wird.

lg

von

Auf f(0.1)=6.55 und f(0)=5 bin ich gekommen, insofern die halt richtig sind.

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

3) f"(0,05)=0

4) f'(0,05)=15,75

von 24 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community