0 Daumen
185 Aufrufe

Ich komme bei folgender Aufgabe nicht weiter:

blob.png

f(x) = 1/8·(x^3 - 15·x^2 + 50·x)

Beschreiben Sie für x element [0;5] die gegensseitige Lage der Graphen von f und h. Gehen Sie dabei - für den geannten Bereich- auf die Bedeutung der Schnittpunkte des abgebilden Graphen mit x Achse und auf die Bedeutung der x - Koordinate des Tiefpunktes dieses Graphen ein.

von

Aus deinen wirren Bruchstücken der Aufgabe ergibt sich kein schlüssiger Zusammenhang zwischen der Abbildung (wo von h(x) und f(x) die Rede ist) und der genannten Funktion K(x).

Die Erlösfunktion ("y=23x") hat als Krönung der Konfusion gar keinen Namen.

Ich versteh nicht was sie von mir wollen bei dieser Aufgabe?????

Hier ein Tipp, wie du leicht herausfinden kannst, was sie von dir wollen: Wenn man was von dir will, dann formuliert man das meistens im Imperativ (Befehlsform):

        "Gib mir all dein Geld."

oder in Form einer Frage:

        "Darf ich mir dein Geld nehmen?"

Findest du in einer sogenannten "Aufgabe" beides nicht, dann ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass es sich überhaupt nicht um eine vollständige Aufgabe handelt.

Leider ist diese einfache Weisheit noch nicht zu allen Schulbuchautoren und Lehrern durchgedrungen und so findet man immer mal wieder Aufgaben wie

        "Hier musst du auf den Faktor vor dem x2 aufpassen."

Der Lehrer war mit meiner Antwort "Ich habe auf ihn aufgepasst, er ist immer noch da wo er vorher war" nicht zufrieden.

Achso entschuldigung ici habe die Aufgabe flasch abgeschreiben, oh man,

die Funktion lautet: f = 1/8(x³-15x²+50x) und hat nichts mit der KOsten oder so zu tun. Sorry

Und was ist die Frage dazu? Es wird wohl irgendwie um h(x) gehen?


PS:

Und bevor du fremde Beiträge als unnötig/überflüssig markierst, solltest du erst mal die eigenen Beiträge kritisch in Bezug auf Sinnhaftigkeit und Nachvollziehbarkeit hinterfragen.

ja, das ist die Frage, h(x) ist nicht gegeben

"ja, das ist die Frage"

Damit warst du unfreiwillig witzig. Vielleicht antwortest du endlich mal darauf:

WAS IST DENN EIGENTLICH DIE FRAGE (die zu der abgebildeten Differenzfunktion h(x)-f(x) ja irgendwo gestellt worden sein muss)???????????

Beschreiben Sie für x element [0;5] die gegensseitge Lage der Graphen von fund h. Gehen Sie dabei - für den geannten Bereich- auf die Bedetung der Schnittpunkte des abgebilden Graphen mit x Achse und auf die bedetung der x - Koordiante des Teifpunktes diese Graphen ein.

Kommentar gelöscht #########

Ich habe die Fragestellung gemäß den Kommentaren geändert und eine Antwort geschrieben, nach der meiner Meinung nach gefragt worden war.

PS: Je besser eine Fragestellung wiedergegeben wird, desto besser kann man antworten.

Vor allem, wenn vorher von einer Kostenfunktion und einer Erlösfunktion die Rede war, die  im Kommentar des Fragestellers plötzlich aus der Aufgabenstellung verschwunden sind :-)

Beschreiben Sie ...

Da ist der Imperativ, über den ich geschrieben habe. Beachte, dass es kurze Zeit später eine Antwort gab, anstatt nur Kommentare.

1 Antwort

+2 Daumen
 
Beste Antwort
Bei x = 0 schneiden sich die Funktionen h(x) und f(x).

Im Intervall ]0; 2[ verlauft die Funktion f oberhalb der Funktion h. Dabei ist Ihr vertikaler Abstand kurz vor x = 1 am größten. Eben dort wo der Graph den Tiefpunkt hat.

Bei x = 2 schneiden sich die Funktionen h(x) und f(x) erneut.

Im Intervall ]2; 5[ verlauft die Funktion h oberhalb der Funktion f. Dabei ist Ihr vertikaler Abstand bei etwa x = 3.5 am größten. Eben dort wo der Graph den Hochpunkt hat.

Bei x = 5 schneiden sich die Funktionen h(x) und f(x) abermals.
von 278 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...