0 Daumen
87 Aufrufe

Aufgabe:

Ich berechne für einen Datensatz mit mehreren Stichproben 2 vierfaktorielle ANOVAs. Diese teilen sich 3 der 4 Hauptfaktoren.


Problem/Ansatz:

Ich habe einen Datensatz von zb 70 Stichproben. Der Anteil der Stichproben, die einen signifikanten Wert erreichen (alpha 5%), unterscheidet sich für mindestens einen der 3 gleichen Hauptfaktoren. Meinem Verständnis nach müssten der Anteil ungefähr gleich groß sein für die gemeinsamen Hauptfaktoren. Ich suche nicht direkt nach der Lösung, sondern würde nur gerne mein Verständnis in dem Bezug erweitern.

vor von

Was ist denn eine ANOVA?

Eine ANOVA ist ein statistisches Verfahren, das aufgrund der Streuung der Daten urteilt ob eine gemeinsame Grundpopulation vorliegt oder aber systematische Unterschiede in den Daten vorliegen.

@Mister Ich bin mir nicht sicher, ob die Frage :"Was ist denn eine ANOVA?" ein Appell darstellt selbst zu denken, oder tatsächlich einfach nur eine ernst gemeinte Frage ist. :) Ich habe natürlich, bevor ich den Thread erstellt habe, nochmal die Grundlagen einer mehrfaktoriellen ANOVA angeschaut (und auch meinen Kopf benutzt). Leider bis dato ohne Erfolg. Mittlerweile bin ich allerdings selbst auf die Lösung meines Problems gekommen. In kurz - Die Ergebnisse beider ANOVAs müssen nicht unbedingt so ähnlich sein, wie ich vorher annahm. Ein neue Hauptfaktor verändert die Modelannahme der ANOVA und damit auch die angenommenen Mittelwerte. Sprich, die Abweichung von angenommenen Mittelwert (also die Sum of Squares) können sich verändern und damit zu einem sehr anderen Wert für die F-Statistik führen.

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um die Frage zu beantworten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...