+2 Daumen
26,8k Aufrufe

Die Tangens-Funktion tan x= sin x /cos x   ist stetig und streng monoton wachsend in \( \left] -\frac{\pi}{2}, \frac{\pi}{2} \right[ \)

Die Umkehrfunktion in diesem Intervall ist der Arcustangens arctan.

a) Was ist der maximale Definitionsbereich D max (arctan) und der Wertebereich W(arctan) ?

b) Zeichnen Sie die Graphen von tan und arctan in ihren jeweiligen maximalen Definitionsbereichen.

von

1 Antwort

+1 Daumen

 

Die Tangens-Funktion tan x= sin x /cos x   ist stetig und streng monoton wachsend in 

Die Umkehrfunktion in diesem Intervall ist der Arcustangens arctan.

a) Was ist der maximale Definitionsbereich D max (arctan) und der Wertebereich W(arctan) ? 

D = R 

W = ]-pi/2 ; pi/2[

(b) Zeichnen Sie die Graphen von tan und arctan in ihren jeweiligen maximalen Defini- 
tionsbereichen.

Hier die Tangensfunktion:

und die Arcustangens Funktion

 

 

von 347 k 🚀

Müsste der maximale Definitionsbereich nicht "größer" sein als ]-pi/2 ; pi/2[?

Da der Tangens pi-periodisch ist, müsste der max. Definitionsbereich doch 

Dmax(tan)=R \ {k*pi + pi/2 | k ∈ Z }

lauten.

Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden...?

Dann ist arctan aber keine Umkehrfunktion weil der arctang ja nur auf den Bereich ± pi/2 abbildet.

Achso stimmt, es ist Dmax(arctan)=W(tan)=R

und W(arctan)=]-pi/2 ; pi/2[

Und ohne Periodizität, da  eine Funktion jedem Wert x aus einem Definitionsbereich genau einen Wert f(x) zuordnet?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community