0 Daumen
142 Aufrufe

Aufgabe:

2(x5*r*w)1/2


Problem/Ansatz:

2*x2,5*r0,5*w0,5 ?

von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Das ist richtig, wenn man etwa voraussetzt, dass alle Basen nichtnegativ sind. Diese Einschränkung könnte man vielleicht etwas lockern.

von 22 k

Ok, noch mal drüber nachgedacht, bin ich der Meinung, die Einschränkung sollte doch nicht gelockert werden.

Stimmt. Wenn zwei Variablen negative Werte annehmen, funktioniert der obere Term, während der untere nicht definiert ist.

+1 Daumen

Du hast es schon richtig gelöst.

von

Eine fragwürdige Antwort, wenn man nicht mal weiß, was hier "zu lösen" ist.

Die Frage war, wie die Klammer aufgelöst wird. Bis auf die Voraussetzung, dass die Variablen nur nichtnegative Werte annehmen dürfen, hatte Orangedrop den gesuchten Term bereits unter Problem/Ansatz notiert, also gelöst.

Ich habe "lösen" als "auflösen" verstanden und finde meine Antwort daher nicht fragwürdig, zwar unvollständig, aber die Ergänzung kam ja von az0815.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community