0 Daumen
162 Aufrufe

Bildschirmfoto 2020-05-14 um 17.06.41.png

Text erkannt:


 Könnte mir jemand bitte helfen habe mir die bereits vorhandenen Beispiele durchgelesen bin jedoch nicht schlau aus ihnen geworden danke

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo,

Du kannst die sogenannte Normalengleichung aufstellen und lösen $$A \cdot A^T \alpha = A^T z$$Die Matrix \(A\) und der Vektor \(z\) sind die Eingabedaten und das sieht bei Dir so aus$$A = \begin{pmatrix}1& 3\\ 1& 5.6\\ 1& 7.7\\ 1& 9.2\end{pmatrix}, \quad z = \begin{pmatrix}14.18\\ 14.42\\ 15.63\\ 15.51\end{pmatrix}$$Das oben angeschriebene Gleichungsystem ist dann $$\begin{pmatrix}4& 25.5\\ 25.5& 184.29\end{pmatrix} \cdot \begin{pmatrix}b_1\\ b_2\end{pmatrix} = \begin{pmatrix}59.74\\ 386.335\end{pmatrix}$$Die Lösung \(\alpha\) bzw. die Funktion ist$$\alpha = \begin{pmatrix}b_1\\ b_2\end{pmatrix} = \begin{pmatrix}13.3234622\\ 0.252790243\end{pmatrix} \\ y(x) = 13,3234622 + 0,252790243 x$$

~plot~ 0.252790243x+13.3234622;{3|14.18};{5.6|14.42};{7.7|15.63};{9.2|15.51};[[-2|12|-2|20]] ~plot~

von 43 k

alles klar danke

Welchen abschnitt müsste ich dann angeben?

Der Achsenabschnitt ist die Y-Koordinate des Schnittpunkts der berechneten Ausgleichsgeraden mit der Y-Achse: \(= 13,3234622\)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community