0 Daumen
151 Aufrufe

Aufgabe:

Ein Rennwagen verzögert seine Geschwindigkeit von 205km/h gleichmäßig um 12m/s.

a) Nach wie vielen Sekunden unterschreitet er die Geschwindigkeit von 50km/h?

b) Nach etwa welcher Zeit kommt der Rennwagen zum Stillstand?

von

Die Verzögerung ist falsch angegeben, es ist keine Geschwindigkeit, sondern eine negative Beschleunigung.

4 Antworten

0 Daumen

250 km/h =56,94 m/s, 50 km/h = 13,89m/s

56,94 - x*12 = 13,89

x = 3,59 s


b) 0= 56,94-12*x

x= 4,75 s

von 44 k

Aloha ;)

Schau mal bitte in die Aufgabenstellung. Bei mir steht da zum jetzigen Zeitpunkt 205km/h. Du hast aber mit 250km/h gerechnet. Ein Zahlendreher?

Hallo Andreas,
kleiner Fehlerhinweis
nicht 250 km/h
sondern 205 km/h

Danke, habs bemerkt und korrigiert.

0 Daumen

Aloha :)

Hier musst du vorsichtig sein, weil die Geschwindigkeiten unterschiedliche Einheiten haben, zwei Mal wird die Einheit \(\frac{\mathrm{km}}{\mathrm{h}}\) und ein Mal wird die Einheit \(\frac{\mathrm{m}}{\mathrm{s}}\) verwendet. Daher wollen wir zuerst \(\frac{\mathrm{m}}{\mathrm{s}}\) in \(\frac{\mathrm{km}}{\mathrm{h}}\) umrechnen. Dazu überlegen wir uns:$$3,6\,\frac{\mathrm{km}}{\mathrm{h}}=3,6\cdot\,\frac{1000\,\mathrm{m}}{3600\,\mathrm{s}}=1\,\frac{\mathrm{m}}{\mathrm{s}}$$Der Umrechnungsfaktor ist also \(3,6\) und die Verzögerung wird zu:$$12\,\frac{\mathrm{m}}{\mathrm{s}}=12\cdot1\,\frac{\mathrm{m}}{\mathrm{s}}=12\cdot3,6\,\frac{\mathrm{km}}{\mathrm{h}}=43,2\,\frac{\mathrm{km}}{\mathrm{h}}$$

a) Nach wie vielen Sekunden unterschreitet er die Geschwindigkeit von 50km/h?

Da wir nun alle Geschwindigkeiten in derselben Einheit \(\frac{\mathrm{km}}{\mathrm{h}}\) kennen, können wir die Einheit auch weglassen.

$$\left.205-43,2\cdot t=50\quad\right|\quad-50$$$$\left.155-43,2\cdot t=0\quad\right|\quad+43,2\cdot t$$$$\left.155=43,2\cdot t\quad\right|\quad\div43,2$$$$t\approx3,59$$

b) Nach etwa welcher Zeit kommt der Rennwagen zum Stillstand?

$$\left.205-43,2\cdot t=0\quad\right|\quad+43,2\cdot t$$$$\left.205=43,2\cdot t\quad\right|\quad\div43,2$$$$t\approx4,75$$

von 44 k

Kann das stimmen? Das wären ja jeweils Stunden.

Nein, das sind Sekunden, weil die Geschwindigkeit pro Sekunde um 12m/s bzw. 43,2km/h abnimmt.

gelöschttttttttttttttttttttttttt

Die Beschleunigung ist keine Geschwindigkeit, es sind m/s^2 .

Ein kleiner aber feiner Unterschied.

$$12\frac{\mathrm m}{\mathrm s^2}=12\frac{\mathrm m}{\mathrm s}\cdot\frac{1}{\mathrm s}=43,2\frac{\mathrm {km}}{\mathrm h}\cdot\frac{1}{\mathrm s}$$ Die Geschwindigkeit nimmt also pro Sekunde um \(43,2\,\frac{\mathrm {km}}{\mathrm h}\) ab.

Ja, danke, so verstehe auch ich es.

kleiner Tip eines ehemaligen Physik-
laboranten.
Bringt bei Berechnungen alles in daselbe
Einheitensystem.. Dadurch kann Wirrwarr
vermieden werden.

0 Daumen

Ein Rennwagen verzögert seine Geschwindigkeit von 205km/h gleichmäßig um 12m/s.
a) Nach wie vielen Sekunden unterschreitet er die Geschwindigkeit von 50km/h?
b) Nach etwa welcher Zeit kommt der Rennwagen zum Stillstand?

205 km/h = 205 * 1000 / 3600 = 56.111 m/s
50 km / h = 13.888 m/s
a = 12 m/s^2

b) Nach etwa welcher Zeit kommt der Rennwagen zum Stillstand?

Ist dasselbe wie : nach welcher Zeit ist der Rennwagen
von 0 auf 56.111 m/s
v = a * t
56.111 = 12 * t
t = 4.76 sec

a.)
v = a * t
13.888 / 12 = 1.157 sec
bis 56.111 m/s benötigt der Rennwagen 4.76 sec

4.76 - 1.157 =  3.6 sec für die Zwischenzeit

von 102 k 🚀
0 Daumen

a)

Grundlegender Ansatz ist ja: v(t) = a·t + v0

(205/3.6 m/s) - (12 m/s^2)·t = (50/3.6 m/s) --> t = 3.588 s

b)

(205/3.6 m/s) - (12 m/s^2)·t = (0 m/s) --> t = 4.745 s

von 355 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community