0 Daumen
490 Aufrufe
1000 Wikinger leben in Smedholm und gehen mit einer Wahrscheinlichkeit von 0,4 % auf einen Beutezug in England und zu 0,4 % für die Entdeckung neuer Welten. 20% die eine neue welt besucht haben gehen im nächsten jahr nach england währen 30% in eine neue welt aufbrechen. Die hälfte von ihnen kehrt jeweils nach smedholm zurück a) zeichne ein übergangsprozess und stelle eine übergangsmatrix auf

EDIT(Lu): Zitat aus Kommentar:

Die Aufgabenstellung ist falsch 

Die Aufgabe lautet :

In Smedholm leben 1000 Wikinger , die sich nach einem Jahr mit Wahrscheinlichkeit 0,4 zu einem Beutezug in England einschließen und mit Wahrscheinlichkeit 0,4 für die Entdeckung neuer Welten.

20% der Wikinger, die eine neue Welt entdeckt haben, bessern im nächsten Jahr ihre Expeditionskasse in England auf, während 30% nach ihrem Einkauf in England zu neuen Ufern aufbrechen; die Hälfte kehrt jeweils im Folgejahr nach Smedholm zurück .

von
Ist das auch eine Englischaufgabe? Ab dem 2. Satz wird die Sache schlecht verständlich.

Bitte nochmals durchlesen und eventuell noch die Originalversion angeben.

Sind es im ersten Satz wirklich nur 0.4% also 4 Leute?

1 Antwort

+2 Daumen

Ich probiere das mal. Ich lasse mal die 0.4% auch wenn ich glaube das es wohl 40% oder 0.4 heißen sollte.

von 284 k
Anmerkung: Eigentlich ist über den verbleib der Engländer nichts gesagt. Eventuell sollen alle nach England ausgewanderten dort verbleiben. Dann würde der Pfeil von E zu E mit 1 beschriftet werden und kein Pfeil von E zu S existieren.

Die Aufgabenstellung ist falsch

Die Aufgabe lautet :

In Smedholm leben 1000 Wikinger , die sich nach einem Jahr mit Wahrscheinlichkeit 0,4 zu einem Beutezug in England einschließen und mit Wahrscheinlichkeit 0,4 für die Entdeckung neuer Welten.

20% der Wikinger, die eine neue Welt entdeckt haben, bessern im nächsten Jahr ihre Expeditionskasse in England auf, während 30% nach ihrem Einkauf in England zu neuen Ufern aufbrechen; die Hälfte kehrt jeweils im Folgejahr nach Smedholm zurück .

So ist die Aufgabe viel Verständlicher. Dann würde der Übergangsgraph wohl wie folgt aussehen:

Bild Mathematik

So hab ich das auch :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...