0 Daumen
3,9k Aufrufe

Berechnen Sie eine Riemannsche Summe zur Funktion f(x)=e^(x^2) für das Intervall [0,1] indem Sie eine Zerlegung von [0, 1] in sechs Teilintervalle sowie Zwischenstellen wählen.
Welche Approximation für das Integral erhalten Sie mit Ihrer Riemannschen Summe ?

(Es ist tjtjt)

Gefragt von

Illustration.

Du sollst hier die Fläche zwischen der blauen Kurve, der x-Achse, der y-Achse und der Grenze x=1 näherungsweise durch 6 vertikale Säulenflächen berechnen. Die einzelnen Säulen haben deshalb eine Breite von 1/6. Als Höhe nimmt man den jeweiligen Funktionswert. Für Untersummen den kleinsten im Intervall, für Obersummen den grössten.

Julian Mi hat die Rechnung bereits ausgeführt. 

1 Antwort

0 Daumen

Die allgemeine Definition der Riemannschen Summe einer Funktion f auf dem Intervall [a, b] lautet:

wobei die ξk beliebige Zwischenwerte im Intervall [xk, xk+1] sind. Außerdem gilt x1 = a, xn+1 = b.

Man kann z.B. die Obersumme ausrechnen, also stets ξk = xn+1 wählen. Dann landet man am Ende ein Stück über dem tatsächlichen Wert des Integrals.

Bei der Einteilung liegt es natürlich nahe, das Intervall [0, 1] in sechs gleich große Teilintervalle der Länge 1/6 zu teilen.

⇒xk+1 - xk = 1/6 für alle k.

und ξk = k/6, also f(ξk) = ek²/36

Damit erhält man die Summe:

Das ist noch eine relativ große Abweichung.
Berechnet man die Untersumme erhält man S ≈ 1.165

Um den Wert zu verbessern muss man eben mehr Teilintervalle dazunehmen.

Beantwortet von 10 k
ehrlich gesagt hab ich das immer noch nicht ganz verstanden :(

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...