0 Daumen
184 Aufrufe

Aufgabe:

Untersuchen sie h(x) auf Wendepunkte und Extremstellen


Problem/Ansatz:

Liebe Community,

Ich habe Ende letzter Woche meine Mathe Klausur geschrieben allerdings habe ich an vielen Stellen die Aufgaben mit dem GTR gelöst. Mir kam es auch so komisch vor, dass es alles so schnell geht aber die Aufgaben habe ich so oft durchgelesen, dass ich mir sicher war es mit dem GTR lösen zu dürfen.

Nun hat der Lehrer bei der Besprechung der Klausur aber gesagt, dass man das ganze alles einzeln ausrechnen musste und so die Aufgabe lösen musste. Ich habe stattdessen einfach den Lösungsweg mit dem GTR dokumentiert aber wenn er dort Rechnerisch geschrieben hätte, dann hätte ich es auch rechnerisch gemacht.

Ausserdem hatten wir genau den Tag vor der Klausur noch die letzten Fragen beantwortet und dort wurde auch gesagt, dass man immer den schnellstmöglichen Weg nehmen soll und nicht länger arbeiten soll als nötig ist.

Das ganze hat aber garnicht zusammen gepasst, denn der Lehrer hat in der Aufgabe nur geschrieben, dass man h(x) auf Wendepunkte untersuchen soll.

Ich denke, dass der Lehrer hätte rechnerisch dazu schreiben müssen, weil das bisher in jeder Klausur dabei stand.

Liebe Grüße und Vielen Dank im voraus

von

Ich sehe das genau so wie du.

Ich sehe das auch so wie Du.

Wobei ich den in der Zwischenzeit erfolgten anderen Antworten entnehme, dass es bei Euch wohl eine verbindliche Liste gibt, die man kennen soll und in der steht, dass es gemeint war ohne GTR.

Es ist nicht ohne GTR gemeint. Es ist ungefähr folgendes gemeint:

f''(x) = 0 liefert als Lösungen x1 = -3 und x2 = 5.

Es ist f'''(x1) = 2 ≠ 0 und f'''(x2) = -2 ≠ 0. Es handelt sich also bei x1 und x2 um Wendestellen.

Es ist f(x1) = 4 und f(x2) = -6. Die Funktion hat also die Wendepunkte (-3 | 4) und (5 | -6).

Die Gleichungen dürfen natürlich mit dem GTR gelöst werden und auch die Funktionswerte dürfen mit dem GTR berechnet werden.

1 Antwort

0 Daumen

Untersuchen bedeutet in NRW "Sachverhalte, Probleme, Fragestellungen nach bestimmten, fachlich üblichen bzw. sinnvollen Kriterien bearbeiten" (andere Bundesländer sehen das womöglich anders).

"Der GTR spuckt mir (-3 | 7) als Wendepunkt aus" lässt nicht erkennen, dass fachlich übliche Kriterien angewendet wurden.

Schau in der von deinem Bundesland herausgegebenen Operatorenübersicht nach, was mit Untersuchen gemeint ist.

von 78 k 🚀

....und überlege, ob man Euch das vor der Prüfung auch bekannt gegeben hat was dort steht.

Naja aber der gtr ist ja nicht sinnlos. Und bestimmt war das vorgehen ja nicht, denn dann stände da "rechnerisch

Naja aber der gtr ist ja nicht sinnlos.

Er ist nicht sinnlos. Er ist schädlich. Die Kultusministerkonferenz sieht das leider anders.

Und bestimmt war das vorgehen ja nicht

Das Vorgehen ist nie bestimmt.

Durch den verwendeten Operator ist bestimmt, was du als Dokumentation des Lösungsweges angeben sollst; was du also auf den Klausurbogen schreiben sollst.

Rückfrage eines interessierten Ausländers: Gibt es in Deutschland tatsächlich so Operatorenlisten, die den Schülern abgegeben werden und in denen definiert wird, was der Aufgabensteller genau meint wen er keine Lust hat es zu sagen?

Wenn ja: Darf man die Liste an die Prüfungen mitnehmen oder muss man sie auswendig lernen?

Gibt es in Deutschland tatsächlich so Operatorenlisten, die den Schülern abgegeben werden und in denen definiert wird, was der Aufgabensteller genau meint?

Ja, eine habe ich oben verlinkt.

Darf man die Liste an die Prüfungen mitnehmen oder muss man sie auswendig lernen?

Man muss sie auswendig lernen. Zugelassene Hilsmittel sind ein GTR und ein Wörterbuch der deutschen Rechtschreibung.

Bitte behandle diese Informationen vertraulich, sonst lachen wieder alle über uns.

Er ist nicht sinnlos. Er ist schädlich.

das sehe ich auch so. Ich habe keine Ahnung, wieso man in der Schule oder bei einer Klausur/Püfung einen GTR benutzen sollte, um eine Kurvendiskussion durchzuführen.

Es ist ja nicht die Aufgabe einer Klausur um der Lösung Willen, die Lösung eines Problems zu bestimmen, sondern nachzuweisen, dass man es kann. Und für letzteres ist der GTR völlig überflüssig und sogar schädlich!

Wenn jemand zertifizierter Knöpfchendrücker werden will, soll er Klavier spielen.

Ja, eine habe ich oben verlinkt

Oh Nein .. die armen Schüler und die armen Lehrer! Zu meiner Zeit haben wir im Mathematikunterricht schlicht Mathematik gelernt. Ohne (G)TR; braucht man auch nicht; hält nur auf!

Und was zum Teufel sind denn bitteschön 'Operatoren' in diesem Zusammenhang?

Die Kultusministerkonferenz sieht das leider anders

wahrscheinlich wissen die nicht, dass man in der Mathematik DENKEN lernen soll und nicht nur RECHNEN.

In einer Schweizer Stadt arbeiten diese Leute beim "Erziehungsdepartement", abgekürzt Erzdepp.

Mit einer guten Marketingagentur hätte das verhindert werden können.

Du meinst die Erzdeppen? Soweit kommts noch, dass Steuergelder für die Aufhübschung derer Tagesstruktur eingesetzt werden.

Ich lebe jetzt schon mein ganzes Leben lang in Deutschland und ich kann dir sagen das ist genau das, was wir getan hätten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community