⚠️ Diese Frage wird gelöscht.
Nachfragen zu einer Aufgabe immer als Kommentar bei der ursprünglichen Aufgabe.
0 Daumen
153 Aufrufe

Aufgabe:

Berechne den Scheitelpunkt


Problem/Ansatz:

a) y= 0,5x2-2x+1,5

b) y= -2x2-8x-6

Ist der Scheitelpunkt von a) nicht (2/-1)

Und von b) nicht (-2/-1)?

von

5 Antworten

+1 Daumen

Hallo,

forme um in die Scheitelpunktform

a) y= 0,5x²-2x+1,5         | 0,5 ausklammern

    y= 0,5 (x² -4x +3)       | quadratisch ergänzen

    = 0,5 ( x² -4x +2²-2² +3)

    = 0,5 ( ( x-2)² -4+3))

    =  0,5( (x-2)² -1   )

    = 0,5 (x-2)² -0,5        Scheitelpunkt ist S(2 | -0,5)

~plot~  (0,5)x^2-2x+1,5;        ~plot~

b ) y= -2x²-8x-6     | -2 ausklammern

     y = -2 (x² +4x +3 )       | quadratiesch ergänzen

        = -2 (x² +4x +2² -2² +3)

         = -2 ((x+2)² -4 +3)

         = -2 ((x+2)² -1)

         = -2 (x+2)² +2                           S ( -2| 2)

~plot~ -2x^2-8x-6        ~plot~

von 38 k

Und wo kommt dieser Quadratische Ergänzung also wie kommen sie auf 22 also haben sie 4durch 2 gerechnet oder was anderes ?

y = -2* (x² +4*x +3 )

y = -2* (x² +4*x +(4/2)^2-(4/2)^2+3 )

0 Daumen

Wenn Du bei a) und b) die x-Koordinate in die Funktion einsetzt, wirst Du merken, ob die y-Koordinate stimmt.

von 33 k
0 Daumen

Hallo,

die x-Koordinaten deiner Scheitelpunkte stimmen, die y-Koordinaten nicht.

Gruß, Silvia

von 33 k
0 Daumen

@Leo44

Kennt ihr bereits die pq- oder die abc-Formel um Nullstellen einer quadratischen Funktion auszurechnen?

Dann gibt es noch einen sehr einfachen Weg an den Scheitelpunkt zu gelangen.

von 438 k 🚀

Und wie lautet der einfache Weg ?

Und wie lautet der einfache Weg ?

Tun wir mal so als wollten wir die Nullstellen ausrechnen

0.5·x^2 - 2·x + 1.5 = 0   | ·2

x^2 - 4·x + 3 = 0

Anfang der pq-Formel notieren, denn das ist bereits die x-Koordinate von Scheitelpunkt

Sx = - p/2 = - (- 4)/2 = 2

Für die y-Koordinate des Scheitelpunktes, die x-Koordinate einfach in die Funktion einsetzen

Sy = 0.5·2^2 - 2·2 + 1.5 = 0.5·4 - 4 + 1.5 = 2 - 4 + 1.5 = = - 0.5

S(2 | -0.5)

Das ist meiner Meinung nach der einfachste Weg, an den Scheitelpunkt zu kommen, ohne eine andere Formel zu lernen.

Da in Arbeiten ohnehin oft nach Nullstellen und dem Scheitelpunkt gefragt ist, hat man für die x-Koordinate dann auch keinen zusätzlichen Aufwand.

0 Daumen
Und wie lautet der einfache Weg ?

y= -2*x²-8*x-6

y´= -2*2*x-8

-4*x-8=0

x=-2       y(-2)= -2*(-2)²-8*(-2)-6=-8+16-6=2

S(-2|2)

von 24 k

Oder mit dem Weg über die Nullstellen:

-2*x²-8*x-6=0|:(-2)

x²+4*x+3=0|-3

x²+4*x=-3|quadratische Ergänzung:

x²+4*x+2^2=-3+2^2=1

(x+2)^2=1|\( \sqrt{~~} \)

1.)x+2=1 \)

x₁=-1

2.)x+2=-1 

x₂=-3

Nun liegt bei jeder Parabel 2.Grades der x-Wert des Scheitelpunktes in der Mitte der beiden Nullstellen: xS: \(\frac{(-1)+(-3)}{2}=-2\)

Den y-Wert erhältst du durch Einsetzen in die Funktion:

\(f(x)=-2*x^2-8*x-6\)

\(f(-2)=-2*(-2)^2-8*(-2)-6=-8+16=2\)

\(S(-2|2)\)

Da Leo44 nun eine Menge von Antworten erhalten hat, so nehme ich doch an, dass er einen ihm gelegenen Weg findet. Außerdem hat er schon hier nach den Nullstellen gefragt, wie ich gerade bemerkte:

https://www.mathelounge.de/959847/wie-berechne-ich-die-nullstelle-der-funktion?show=959874#a959874

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community