0 Daumen
5,7k Aufrufe
Fange jetzt bald an an der Universität zu studieren und wollte mir vorher einen neuen Taschenrechner zulegen. Soll dann einer fürs ganze Studium sein. Welche Ratschläge habt ihr für mich? Was haltet ihr von diesem hier?  Casio FX-9860GII SD.
Gefragt von
Das hängt stark davon ab was du studieren wirst und welche Taschenrechner dort, wenn überhaupt, für Püfungen zugelassen sind.
PHYSIK bzw Funktionentheorie und Funktionen Analysis
Funktionentheorie und Funktionalanalysis(?) sind keine Studiengänge sondern Vorlesungen bzw. Teilgebiete der Mathematik. Da wirst du eher keinen Taschenrechner brauchen. In den entsprechenden Prüfungen wird auch wahrscheinlich kein Taschenrechner zugelassen sein. Ein CAS wie z.B. Mathematica, Maple o.ä. kann sinnvoll sein. Daa gibt es sehr oft sehr günstige bis kostenlose Versionen für Studenten.
Sind die CAS für Laptops oder Smartphones? Was hälts du von Wolframalpha?
Keine Ahnung ob es Smartphone -Versionen davon gibt. Hielte ich auch nicht unbedingt für sinnvoll, da ich da die Eingabe etwas schwierig sehe (und auch etwas die Rechenleistung). Lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen. Wolframalpha ist sehr gut für kurze Rechnungen/Überprüfungen auch und insbesondere in der kostenlosen Form.
Also deiner Meinung nach sollte ich mir einen Laptop und Wolfram Mathematika zulegen. OK. mercie. Trotzdem finde ich den Graphikrechner irgndwie verlockend xDDD

Du machst auf keinen Fall etwas falsch, wenn Du Dir für ein Android-Phone folgende App herunterlädst:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.scientificCalculator&hl=en

 

Besten Gruß

Nein. Meiner Meinung nach solltest du dir gar nichts zulegen. Ein Rechner, sei es Desktop oder Laptop, ist für vieles nützlich. Ein CAS auch. Aber du willst Physik studieren und nicht deine technischen Gimmicks. Legs dir zu wenn's dir Spaß macht, es ist aber keine Grundvoraussetzung für ein Studium.

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort
Ich empfehle den Casio FX-991DE

Und für alles was der nicht kann die Wolframalpha App fürs Smartphone. Ansonsten auch einen PC mit Wolframalpha oder einem anderen Matheprogramm.
Beantwortet von 262 k
Uns wurde der Casio FX 85 DE Plus empfohlen.

Den Casio FX-991DE habe ich schon. Der hat aber kein CAS und auch keine Graphiken.

Wie viel kostet denn Wolfram Alpha? (Habe kein Smartphone, muss das ein bestimmtes sein?)

Wenn euch der empfohlen wurde ist der Casio FX-991DE die beste Wahl der kostet nur ein paar Euro mehr. Kann alles was der einfache FX 85 auch kann und dazu noch einige wichtige Sachen mehr.

Z.B.

abc-Lösungsfrmel für quadratische Gleichungen

Numerisches Differenzieren und Integrieren

Matritzen und Vektorrechnung
und vieles mehr.
Es langt das billigste Android Handy. Die Wolframalpha App kostet 2.29 Euro oder so. Nebenbei gibt es auch noch andere hilfreiche Apps je nachdem was man studiert.
Physik bzw Funktionentheorie und Funktional Analysis.

Und was macht Wolframalpha so?
Sind denn Casio Grafikrechner FX-9860GII SD oder Hewlett Packard HP50g Grafik-Taschenrechner schlecht?
Nein. Schlecht sind sie nicht. Vor allem nicht wenn sie nachher in Klausuren auch zugelassen sind. Meistens sind aber die Taschenrechner NICHT zugelassen.

Aber da kannst du dich erkündigen. Wie gesagt. In der Regel langt ein einfacher Taschenrechner und im Notfall für Übungsaufgaben eine App.
WolframAlpha oder Mathematica können wohl immer mehr als ein Taschenrechner und sind ausserdem bequemer zu bedienen.

Grafikrechner sind sicher nicht schlecht, weil so vielleicht der Computer nicht ständig noch Ablenkungen anbietet.
Was für Apps sollte ich mir denn schonmal runterladen? Vielen Dank.
Wie gesagt ist Wolframalpha eine App die ich aus mathematischer Sicht am meisten benutze. Allerdings überwiegend am PC.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
0 Antworten
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...