0 Daumen
45 Aufrufe
Aufgabe
Unter Betriebsbedingungen soll ein Schieber aus Messing in einer Nut eines Maschinenbrettes aus Stahl geführt werden.
Im Betrieb ist mit Temperaturen von 20°C bis 110°C zu rechnen. Um im Betrieb die Funktion zu gewährleisten, muss bei maximaler Betriebstemperatur ein Luftspalt S.min=0,007mm pro Seite in der Führung vorhanden sein. Die Bauteile werden mit einer Bezugstemperatur von Rt=20°C gefertigt. Das Nennmaß der führung berägt 50mm.

Welche Längendifferenz der Bauteile ergibt sich, wenn sie von Rt=20°C auf maximale Betriebstemperatur erhitzt werden ?

Wärmeausdehnungkoeffizient
Stahl: 10,5*10^{-6} 1/k
Messing : 18,5*10^{-6} 1/k

Hallo entweder habe ich einen Fehler in meiner groben Rechnung oder die Lösung ist falsch. Darum würde ich euch bitten mal über meine Rechnung drüber zuschauen.
Längenausdehnung von Stahl:
50*10,5*10^{-6} 1/k=0,03675m
0,03675m*1000 =36,75µm

Längenausdehnung von Messing:
50*18,5*10^{-6} 1/k =0,06475m
0,06475m*1000 = 64,75µm

Gesamte Längendifferenz:
64,75µm -36,75µm =28µm

Die Gesamtlängendiffernz beträgt 28µm!

Wo ist mein Fehler, denn mein Dozent bekommt für die Differenzen von  Messing 83,25µm; Stahl 36µm und Gesammt wieder 36µm raus ?

Danke für die Hilfe!
von

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um die Frage zu beantworten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...