0 Daumen
107 Aufrufe
Eine ganzrationale Funktion dritten Grades hat im Koordinatenanfangspunkt die Steigung m=0 und bei x1=-1 den Funktionswert f(-1)=-0,67. Bei x2=2 liegt ein Minimum vor.

Habe jetzt

Py(0/0)

f'(0)=0

P(-1/-0,67)

f''(2)=0


Ich komme dann bei c und d auf 0 und b = -6a

Nur irgendwie wird da kein Schuh draus :(

Mfg Stefan
Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen

Hi Stefan,

c und d sind natürlich richtig.

Du hast Dich allerdings bei der Bedinung des Minimums vertan. Es muss f'(2)=0 sein ;).

Du hast da die notw. Bedingung des Wendepunkts angegeben.

 

Dann komme ich auf

f(x) = 0,1675x^3 - 0,5025x^2

 

Grüße

Beantwortet von 133 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...