0 Daumen
87 Aufrufe

Aufgabe:

Wie kommt man von der Anfangsgleichung zur Endgleichung? Leider sind keine Zwischenschritte gegeben und ich habe keinen Ansatz.


Problem/Ansatz:

Anfang: \( \frac{1+X}{(1+z)*(1+Y)} \)=1-rt+v

Ende: 1+X-z-Y=1-rt+v



Vielen Dank im Voraus!

Avatar von

Danke dir, dann hat sich da wohl ein Fehler eingeschlichen. Die obige Anfangsgleichung ist bereits umgeformt worden.

Gibt es denn vielleicht einen Weg wie man von dieser Ausgangsgleichung:

1+X=(1+z)*(1+Y)*(1-rt+v)

zu

X=Y+z-rt+v

kommt?


1 Antwort

0 Daumen

Die Gleichungen sind nicht äquivalent, wie man durch Einsetzen von \(X=-1, z = 1, Y = 1\) feststellen kann. Es gibt deshalb keine Folge von Äquivalenzumformungen, mit der man die erste Gleichung in die zweite Gleichung umformen kann.

Avatar von 106 k 🚀

Danke dir, dann hat sich da wohl ein Fehler eingeschlichen. Die obige Anfangsgleichung ist bereits umgeformt worden.

Gibt es denn vielleicht einen Weg wie man von dieser Ausgangsgleichung:

1+X=(1+z)*(1+Y)*(1-rt+v)

zu

X=Y+z-rt+v

kommt?

Nein, ebenfalls nicht.

dann hat sich da wohl ein Fehler eingeschlichen.

Ich vermute eher, dass es sich nicht um eine Gleichung handelt, in der die Variablen für reelle Zahlen stehen.

Wie lautet denn die originale Aufgabenstellung, bei der diese Gleichung eine Rolle spielt. Vielleicht kann man aus dem Kontext mehr entnehmen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community