0 Daumen
32,1k Aufrufe
Bestimmen Sie die kritische Stellen und finden sie heraus, ob es sich um lokale Minima oder Maxima handelt:

f(x,y) = -x^2-y^2+x*y+x+6
von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

die kritischen Stellen finde mit Hilfe des Gradienten. Also erste Ableitungen bilden und 0 setzen:

fx = -2x+y+1

fy = -2y+x

Es gibt eine kritische Stelle bei x = 2/3 und y = 1/3.

Bilde die zweiten Ableitungen:

fxx = -2

fyy = -2

fxy = 1

Nun noch die Hesse-Matrix aufstellen.

$$\begin{pmatrix} -2 & 1 \\ 1 & -2\end{pmatrix}$$

Nun unseren kritischen Punkt einsetzen. Und die Determinante bestimmen.

D = -2*(-2) - 1*1 = 2 > 0

Wenn die Determinate > 0 ist und der erste Eintrag fxx < 0 ist, dann haben wir ein Maximum vorliegen. Also bei (2/3  ,1/3) haben wir ein Maximum :).

Grüße

von 140 k 🚀
Vielen Dank, du hast mir wirklich sehr damit geholfen, zu verstehen, wie man das macht :)

warum ist den f xy = 0? Ist das nicht 1?

Danke für den Hinweis. Dem ist in der Tat so. Habe das gerade mal ausgebessert ;). An der Interpretation des Ergebnisses ändert sich nichts.

noch eine kleine Korrektur: die Determinante D=-2*(-2)-1*1 sollte 3 ergeben. Auch hier bleibt die Interpretation allerdings gleich.

LG Raphael

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community