0 Daumen
1,3k Aufrufe

Hallo Freunde,
was hat diese Aufgabe mit dem Taylor-polynom zu tun ? 
wie bestimme ich hier den Wendepunkt bzw die Wendetangente? 
bin etwas verwirrt wegen dem Taylor-polynom 
wär echt nett wenn ihr mir dabei unter die Armen greifen könnt
danke euch 

Aufgabe: 

Gefragt von

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

f(x) = x^4 - 3x^2 - 4x + 3
f '(x) = 4x^3 - 6x - 4
f ''(x) = 12x^2 - 6

 

Tangente an der Stelle -1

f(-1) = 5
f '(-1) = -2

t(x) = -2 * (x + 1) + 5 = -2x + 3

 

Wendetangenten

f ''(x) = 0
12x^2 - 6 = 0
x = +- √0.5

f(√0.5) = 7/4 - 2√2
f '(√0.5) = - 2√2 - 4

 

f(-√0.5) = 2√2 + 7/4
f '(-√0.5) = 2√2 - 4

tw1(x) = (-2√2 - 4) * (x - √0.5) + 7/4 - 2√2 = 15/4 - x·(2√2 + 4)

tw2(x) = (2√2 - 4) * (x + √0.5) + 2√2 + 7/4 = x·(2√2 - 4) + 15/4

 

Skizze:

Beantwortet von 260 k

Schnittpunkte:

t(x) = tw1(x)
-2x + 3 = 15/4 - x·(2√2 + 4)
x = 3√2/8 - 3/8
t(3√2/8 - 3/8) = 15/4 - 3√2/4

S1(3√2/8 - 3/8 | 15/4 - 3√2/4)
S1(0.1553, 2.6893)

 

t(x) = tw2(x)
-2x + 3 = x·(2√2 - 4) + 15/4
x = -3√2/8 - 3/8
t(-3√2/8 - 3/8) = 3√2/4 + 15/4

S2(-3√2/8 - 3/8, 3√2/4 + 15/4)
S2(-0.9053, 4.8107)

danke dir Der_Mathecoach :D
jetzt fühl ich mich bei meiner Rechnung viel sicherer.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...