+1 Punkt
3,3k Aufrufe

Frage zu einem Matrix-Problem:

Wir haben 3 Matrizen gegeben:

$$ A = \left( \begin{array} { c c c } { 3 } & { 5 } & { - 2 } \\ { - 4 } & { 6 } & { 7 } \\ { 1 } & { 2 } & { 0 } \end{array} \right) \quad B = \left( \begin{array} { c c c c } { 8 } & { - 5 } & { - 4 } & { - 1 } \\ { 49 } & { 32 } & { 61 } & { 40 } \\ { 7 } & { - 1 } & { 4 } & { 4 } \end{array} \right) \quad C = \left( \begin{array} { c c c } { 4 } & { 3 } & { 2 } \\ { 7 } & { 0 } & { - 3 } \\ { 8 } & { 6 } & { 4 } \end{array} \right) $$

Ich soll nun eine Matrix X finden, sodass AX=B.

Falls es unmöglich ist, soll ich erklären weshalb.

Gefragt von

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Aufgrund der Dimensionen müsste X eine 3*4- Matrix sein.

Du hast da 12 unbekannte Elemente. Wenn man Zeilen mit Spalten multipliziert und als Resultat B einsetzt, kommt man auf 12 Gleichungen. Im Normalfall ist das lösbar.

 

Eigentlich sollte es möglich sein, die Matrixgleichung nach X aufzulösen.

Kannst du die Inverse Matrix von A, also A-1 berechnen? (Mir scheint A ist invertierbar)

Beim Auflösen müsste man von links mit A-1 multiplizieren.

A-1AX = A-1B      |      da A-1A =E   (Einheitsmatrix)

EX = X = A-1B

Da A-1 eine 3*3-Matrix ist, kommt eine 3*4 Matrix raus.

Probier das mal, mach aber am Schluss die Probe, indem du X in die ursprüngliche Gleichung einsetzt.

 

Beantwortet von 144 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...