0 Daumen
430 Aufrufe
Ich habe die Formel:

-x³+2x²+24x

normalerweise würde ich 1 x ausklammern und dann die PQ-Formel anwenden, allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich das x einfach ausklammern darf da ein - vorsteht.

Könnt ihr mir sagen wie ich es ausklammere?
von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

natürlixh kann x einfach so ausklamern (DDistributivgesetz)

dann: f(x)=x*(-x²+2x+24 )   für die Nullstellen f(x) = 0 setzten

dan ist eine Nullstelle x1=0

dann richtig pq-Formel anwenden , dafür  die Gleichung mit (-1) dividieren

x²-2x-24=0

x2,3= 1 ±√(1+24)         x2,3= 1±5             x2=6    und    x3=-4       

von 38 k
Wie kommt man durch

*(-1)

von

x*(-x²+2x+24)

nach

x²-2x-24=0

?

Wäre das dann nicht

-x*(x²-2x-24) ?
da man schon eine Nullstelle hat betrachtet man den Rest und der wäre

-x²+2x+25 =0     um mit der pq-Formel arbeiten zu können muss am Nafagn +x² stehen umd dies zu errreichen kann man  auch  dividieren durch(-1)  die ist korrekt! und so kommt man zu der Form                 x²-2x-24.   Sorry das Multiplizieren verwirrt ja eher.
- (2 / 2) +- √(2/2)²-(-24)

Bekomme ich raus:

4 & -6

während du -4 und 6 raus bekommst.

Wie kann das sein?

SDie Pq Formel  ist ja  x1,2 = - p/2 ±√ (p/2)²-q

 , hier in der Aufgabe  hat p schon ein negatives Vorzeichen und   -* -  gibt + !

es steht  da   x1,2=  -(-2) /2 ±√ 1+24

ah das habe ich übersehen

okay, vielen dank!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community