0 Daumen
473 Aufrufe
Meine Aufgabe findet ihr im Anhang.. Danke  Meine Aufgabe findet ihr im Anhang.. Ich versteh gar nichts mehr  Bild Mathematik
von

1 Antwort

0 Daumen

a) Geben Sie die Hypothesen H0 und H1 zu diesem Test an.

H0: p ≤ 0.25

H1: p > 0.25

b) Wie wird die Testgröße festgelegt?

DieTestgröße X gibt die Anzahl der Kunden an, die bei diesem Test Wein bestellen.

c) Geben Sie den Ablehnungs- und de Annahmebereich des Tests an, wenn der Test mit einer Sicherheitswahrscheinlichkeit von 95% durchgeführt werden soll.

μ = n·p = 100·0.25 = 25

σ = √(n·p·(1 - p)) = √(100·0.25·0.75) = 4.330

Φ(k) = 0.95 --> k = 1.645

μ + 1.645·σ = 25 + 1.645·4.330 = 32.12

Ablehnungsbereich für H0: [33; 100]

Annahmebereich für H0: [0; 32]

von 385 k 🚀

Hier fehlen die Aufgaben d) bis g), so scheint mir.

Du darfst die unbeantworteten Fragen gerne machen. Der Fragesteller hat sich eh nie für die Antworten interessiert.

Das Desinteresse des Fragestellers an der Antwort erscheint mir verständlich, bedenkt man, dass sie den (für meine Begriffe) interessanteren (und schwierigeren) Teil nicht abdeckt.

Stell dir vor, das wäre eine Prüfungsaufgabe, hättest du in dieser gedachten Situation vier von sieben Aufgaben ausgelassen?

Solange eine Antwort unvollständig ist, sollte sie besser nur ein Kommentar sein.

Wenn ein Fragesteller einfach nur eine Aufgabe hinklatscht, nicht mal abgeschrieben sondern nur ein Bild zur verfügung sttellt. Weder sagt womit er Schwierigkeiten hat noch zu den Ersten 3. Teilaufgaben äußert dann ist das für mich Desintresse genug nicht weiterzumachen.

Ich helfe gerne in Zusammenarbeit mit dem Fragesteller.

Allerdings mache ich hier meist schon viel zu viel.

Es gab auch schon Antworten wo ich nur die erste Teilaufgabe gemacht habe mit der Nachfrage worin dort genau das Problem lag. Aber auch dort reagieren die meisten Fragesteller nicht.

Einer hat auf nachfrage wo genau seine Probleme liegen geantwortet. Wenn du die Aufgabe nicht machen willst dann macht es ein anderer. Was hier auf der Seite sogar meist zutrifft

Übrigens sind die anderen Teilaufgaben ab d) auch nicht schwieriger als die ersten drei.

Im Übrigen hatte ich damals die Aufgabe schon unter meinem google docs account abgelegt und auch schon bis g) hier bearbeitet gehabt. 

Ich habe die Lösungen nur noch nicht alle bereitgestellt.

Moment, also du siehst einerseits genug Desinteresse beim Fragesteller, damit du als Antwortgeber nicht weitermachst, aber hast die fertige Lösung seit fünf Jahren auf deinem Google-Docs-Account liegen? Das passt jetzt irgendwie nicht zusammen: Hast du die fertige Lösung oder nicht?

Ich erkenne eigentlich ein Schema in deiner Darstellung: Einer der Fragesteller hat auf Nachfrage zwar geantwortet. Die meisten Fragesteller reagieren aber nicht, wenn du nur die erste Teilaufgabe machst. Also passiert dir das eigentlich mit einer gewissen Regelmäßigkeit. Da könnte man sich durchaus veranlasst sehen, die Strategie zu überdenken.

(Gehe ich richtig in der Annahme, dass Fragesteller auf vollständige Antworten von dir häufiger reagieren?)

Wie gesagt, es sollte meiner Meinung nach ein Kommentar sein, damit andere potentielle Antwortgeber die Frage weiterhin als unbeantwortet wahrnehmen können.

Wenn du die fertige Lösung auf deinem Google-Docs-Account liegen hast, dann ist der Gewinn für die Allgemeinheit größer, wenn du die Antwort entsprechend vervollständigst, da der Fragesteller wahrscheinlich mittlerweile nicht mehr in dem entsprechenden Ausbildungsabschnitt steckt.

Seine Frage ist sozusagen immer noch interessant, sie hat sich aber losgelöst vom ursprünglichen Frager und seinem konkreten Einzelfall, sie hat sich quasi verselbstständigt.

Ich habe hier viele Fragen auf meinem Google-Docs-Account die ich jemals beantwortet habe. Zumindest die etwas komplexeren die keinen Fehler in der Aufgabenstellung haben und sich später vermutlich direkt als Übungsaufgabe oder indirekt als Vorlage für eine Übungsaufgabe eignen.

Meist schreibe ich dir Antwort auch in Google-Docs und übertrage sie nachher nur mit cut und paste hier ins Forum.

Gerade in letzter Zeit habe ich ab und zu nur mal den ersten Frageteil beantwortet und nachgefragt wo genau die Probleme liegen wenn bei a) nicht mal eine Skizze angefertigt werden konnte.

Das heißt dann aber nicht unbedingt das ich nur den ersten Aufgabenteil gemacht habe. Gerade bei etwas komplexeren Aufgaben mache ich trotzdem die gesamte Aufgabe.

Ich will dich wie gesagt gerne dazu ermuntern, die Google-Docs-Lösung zu dieser konkreten Aufgabe hier komplett in den Antwort-Post aufzunehmen aus dem benannten Grund, dass mit einer Nachfrage des Fragestellers nicht mehr zu rechnen ist, die Antwort aber einen Wert für die Allgemeinheit darstellt.

Ich kann dir schonmal garantieren, dass du zumindest einen interessierten Leser hättest (mich).

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community