0 Daumen
293 Aufrufe

Hallo allerseits ich bin neu hier und habe eine Statistik Frage die schon einmal in ner Klausur gestellt wurde. Es sind 3 Teilaufgaben die in a)b) und c) gegliedert sind, Aufgabe a) ist ziemlich trivial aber der Form halber schreibe ich die auch auf:
1. Bei einer statistischen Datenerhebung werden nacheinader die Messwerte
10−3−1−5−11−8−4 erhoben.

a) Berechnen Sie Median, arithmetischen Mittelwert, Varianz, Standardabweichung und Variationskoeffizient für die Messwerte. Notieren Sie dabei für alle Parameter einen vollständigen Berechnungsansatz und berechnen Sie alle Ergebnisse auf 4 Nachkommastellen genau.

b) Geben Sie eine Verteilung aus 7 verschiedenen Messwerten an, dessen Varianz genau 1,5 mal so groß wie der arithmetische Mittelwert ist und weisen Sie nach, dass die Verteilung die genannte Bedingung erfüllt.

c) Geben Sie eine Verteilung aus 7 verschiedenen Messwerten an, deren Variationskoeffizient 0,7 beträgt und weisen Sie nach, dass die Verteilung die genannte Bedingung erfüllt.

Mein Lösungsansatz für b)
1,5⋅x¯=(17⋅∑i=17ξ2)−x¯2
Nun ist mein Problem das ganze so aufzulösen das ich auf eine Varianz komme die genua 1,5 mal so groß ist bzw. wenn ich mir 7 Messwerte ausdenken würde, hätte ich ja auch somit mein was es schwierig machen würde so auf eine Varianz zu kommen die 1,5 mal so groß ist.

Ich bin für jede Antwort dankbar, es kann natürlich sein das Mein Lösungsansatz falsch ist, sitze nämlich total auf'm Schlauch.

von

Ich korrigiere mein Lösungsansatz:

1,5x=(1/7*∑7 xi2) -x

Die Messwerte  15-18-21-24-27-30-33  sollten die Bedingung erfüllen.

Darf ich fragen wie Sie darauf gekommen sind, bzw. wie der Lösungsweg aussieht?

Die Varianz einer beliebigen Messreihe bleibt unverändert, wenn zu jedem Messwert eine Konstante addiert wird.
Sorry das ich so frage wie würde das ganze denn genau aussehen?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community