0 Daumen
475 Aufrufe

Ich muss bei der Aufgabe die Normale berechnen, komme aber gar nicht zum Ableiten, da ich nicht weiß, wie ich die Klammern auflösen soll. Wäre Dankbar für eure Hilfe!

f(x) = -2x * (x+1)*(x+3)

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hi! 

f(x) = -2x * (x+1)*(x+3) 

Ohne jetzt groß auf Ableitungsregeln einzugehen, kannst du doch einfach Ausmultiplizieren oder ? 

(x+1)*(x+3)= x² + 3x +x + 3 = (x² + 4x +3)

(x² + 4x +3) * -2x = -2x³ - 8x² -6x

f(x) = -2x³ - 8x² -6x | Ableitung bilden

f'(x) = -6x² - 16x - 6

Wenn dies deine Schwierigkeit war, hoffe ich sie geklärt zu haben. Falls ich deine Frage falsch verstanden habe, einfach nachhaken

Gruß Luis


von 2,0 k
Danke sehr! Ich hatte ein Rechenfehler, jetzt gehts auch auf!

Für die Normale muss ich ja jetzt einfach den Wendepunkt ausrechnen und mit y=my+b den Funktionsterm bestimmen, oder?

Erst die Wendetangente bestimmen und davon die Normale bilden, vermute ich mal ohne die Aufgabe gelesen zu haben. Die Steigung der Normalen ist dann -1/m von der Tangente.

Gruß Luis 

Eigentlich gibt es DIE NORMALE nicht.

Für jeden Punkt der Funktion kann eine Tangente berechnet werden.
Für jeden Punkt kann eine Normale dazu berechnet werden.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community