0 Daumen
354 Aufrufe

Hallo zusammen,


ich habe eine Funktion gegeben für 2 Intervallbereiche.

Beim ersten Intervall (null kleiner gleich x kleiner gleich 1) ist 2x^2-x,

beim zweiten Intervall 1kleiner x kleiner gleich 5 habe ich ebenfalls eine Funktion definiert.

Sonst ist f(x)=0


Die Aufgabe besteht nun darin Parameter im 2. Intervall so zu wählen, dass eine stetige Dichtefunktion gegeben ist.


Meine Frage ist nun, muss ich bei der Integration etwas beachten, weil ich ein halboffenes Intervall habe?

Bisher hatten wir immer geschlossene Intervalle (in dem Fall 1 kleriner gleich x kleriner gleich 5)

von

Eine Dichtefunktion müsste doch bei Integration über ganz R das Resultat 1 geben.

Da hättest du zumindest eine Bedingung.

Stetigkeit ist die zweite Bedingung. 

1 Antwort

0 Daumen

Du rechnest wie gewohnt mit geschlossenen Intervallen. Es ändert sich nichts an einer Fläche egal ob man sagt a < x < B oder a <= x <= b. Man definiert es nur strikt so das nur eine Funktion zuständig für eine Stelle ist.

Wenn du uns deine komplette Aufgabe zur Verfügung stellst können wir es daran vormachen.

von 385 k 🚀
Gesucht sind die Parameter a und b, damit eine stetige Dichtefunktion gegeben ist.

Für die Funktion gilt:

für 0 kleiner gleich x kleiner gleich 2

2x-x^2

für 2 kleiner gleich x kleiner 5

ax+b

sonst 0


Gundsätzlich muss ich ja zunächst zeigen, dass f(x) größer gleich null und, dass das Integral -unendlich bis uneneldich gleich 1 ist. Richtig?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community