0 Daumen
327 Aufrufe

Bild Mathematik kann mir jemand erklären wie ich die eckpunkte e f g h bekomme? Ich hab mir überlegt Vektorprodukt AB x BC aber da kommt eine falsche Zahl raus. Dann wollte ich den Vektor h bestimmen und ihn dann zb für E= D+ h aber das stimmt nicht! Kann mir es jemand bitte genau erklären! Den Punkt D hab ich bereits

10.66a

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

A = [9, 3, 12] ; B = [3, 11, 36] ; C = [-5, -13, 42]

N = AB ⨯ AC = (B - A) ⨯ (C - A) = ([3, 11, 36] - [9, 3, 12]) ⨯ ([-5, -13, 42] - [9, 3, 12]) = [624, -156, 208] = 52·[12, 3, 4]

AE = [12, 3, 4]·39/√(12^2 + 3^2 + 4^2) = [36, 9, 12]

D = A + BC = [9, 3, 12] + ([-5, -13, 42] - [3, 11, 36]) = [1, -21, 18]

E = A + AE = [9, 3, 12] + [36, 9, 12] = [45, 12, 24]

F = B + AE = [3, 11, 36] + [36, 9, 12] = [39, 20, 48]

G = C + AE = [-5, -13, 42] + [36, 9, 12] = [31, -4, 54]

H = D + AE = [1, -21, 18] + [36, 9, 12] = [37, -12, 30]


von 392 k 🚀

vielen dank, aber wie kommst du auf 52* (12,3,4)?

Ich checks schon!

0 Daumen

.

" hab mir überlegt Vektorprodukt AB x BC aber da kommt eine falsche Zahl raus."

-->

NEIN - beim Vektorprodukt kommt keine Zahl - sondern wieder ein Vektor "raus"


ABER: die Idee mit

vec(n)=BA  X BC  ist gut ( du bekommst einen Normalenvektor zur Grundfläche)


jetzt brauchst du einen Einheitsvektor vec(e_n)  in Richtung von vec(n)

weisst du, wie du das machen kannst ?


ja? -> dann multipliziere vec(e_n) mit der Zahl h  .. und du hast einen Vektor

den du in A,B,C und D ansetzen kannst um die vier gesuchten Ecken zu erhalten

(allerdings solltest du dir noch Gedanken zur Orientierung machen ...)


ok?

von

Bild Mathematik der einheitsvektor ist doch 1/|a|* vektor a 

ist vektor a das vektorielle produkt? Wenn ja steht es bei mir gerade so: 1/676 * (624/156/208) aber wie soll ich weiter machen? Ich versteh das nicht wirklich

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community